Ganz stark! Matrei dreht Spiel in Maria Saal und nimmt drei Punkte mit nach Hause

SK Maria Saal
TSU Matrei

Am Samstag durften sich die Besucher in der Kärntner Liga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SK Maria Saal und TSU Matrei freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SK Maria Saal mit 3:0 das bessere Ende für sich. Als Schiedsrichter dieses Spiels fungierte Gerold Glantschnig, er wurde an den Seiten von Erik Hausott und Nenad Stakic assistiert.


Maria Saal legt vor

In Minute 27 drückt Bernhard Walzl den Ball über die Linie und stellt auf 1:0. Matrei mit einem katastrophalen Rückpass und diese Chnace lässt sich Walzl nicht entgehen. Im Anschluss daran zeigt Bernhard Walzl nach 30 Minuten erneut keine Nerven und stellt mit einem Schuss aus ca. 17 Metern auf 2:0. Nach 38 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Rene Scheiber trifft nach schönem Zuspiel von Jonathan Panzl zum 2:1-Anschluss für Matrei. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Matrei macht einen 0:2 Rückstand weg und stellt nun auf 2:2! Die Nummer 07 Christoph Jestl stellt hier wieder auf Null - der Gastmannschaft ist also der Ausgleich geglückt! Maria Saal nach der Pause überhaupt nicht im Spiel. Der Ausgleich für Matrei hat sich irgendwie abgezeichnet.

Patrick Hollentin, Ticker-Reporter

Matrei dreht die Partie

In Minute 54 setzt sich Mario Kleinlercher durch und kann sich als Torschütze zum 2:2 feiern lassen. Er trifft nach schöner Vorarbeit von Scheiber zum verdienten Ausgleich. In der 75. Minute sorgt der Spielleiter für mächtig Farbe im Spiel - Gelb-Rot für den Matreier Mario Kleinlercher. Jonathan Panzl befördert in der 80. Minute den Ball über die Linie und stellt mit einem satten Schuss aus 20 Metern ins rechte Eck auf 2:3. In der 91. Minute zückt der Schiedsrichter den gelb-roten Karton und verweist Manuel Grimschitz von der Heimelf des Feldes. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und TSU Matrei darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. In der zweiten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt drei Mal zur gelben Karte (Mario Kleinlercher 50.; Christoph Jestl 65.; Manuel Roland Grimschitz 77.)

Harald Panzl, Trainer der TSU Matrei: "Ein gewaltiges SPiel der gesamten Mannschaft. Nach den blöden Toren in Halbzeit eins so zurückzukommen, zeigt, wieviel Qualität in meiner Mannschaft steht. Unglaubliche Moral und eiserner Wille zum Sieg haben heute für uns entschieden."

Die Besten:
TSU Matrei: Pauschallob, insbesonders Panzl, Scheiber

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Jakob Ebner vom ASKÖ Gmünd 1b  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter