Vereinsbetreuer werden

Unglückliche Niederlage für Bleiburg gegen die Dellacher Überflieger

SVG Bleiburg
SV Dellach/Gail

Die siebente Runde der Kärntner Liga brachte das Duell des Tabellenletzen SVG Bleiburg und dem Spitzenreiter SV Dellach/Gail mit sich. Die Bleiburger, mit zuletzt fünf Niederlagen in Folge, verlangten dem Tabellenführer über 90 Minuten alles ab und mussten sich am Ende mit einer äußerst unglücklichen 1:3 Niederlage geschlagen geben.

Knauder knallt seine Farben in Front

Bei sommerlichen Bedingungen zu Beginn tasteten sich beide Mannschaften vorerst einmal ab, ohne nur in geringster Weise gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen. Die Heimelf, diesmal sehr engagiert und stabil im Defensivverband, hatte die sonst so gefährliche Offensive Dellachs bestens im Griff. Das Spiel des Tabellenführers, vor allem in der Offensive, war meist sehr fehleranfällig und ungenau. So hatten die Heimischen nicht viel Mühe die Gailtaler vom eigenen Tor fern zu halten.  Als die Zuseher schon mit einem leistungsgerechten 0:0 rechneten, nahm sich Mathias Knauder ein Herz, zog aus gut 30 Metern ab und traf sehenswert über Dellach-Keeper Karpf hinweg zum 1:0 für seine Mannen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.
bannerdabringer

Dellach beweist Moral und dreht das Spiel

Auch zu Beginn der zweiten 45 Minuten wusste man eigentlich nicht, dass hier der Letzplatzierte gegen den Tabellenführer spielte. Die meisten Szenen spielten sich im Mittelfeld ab, nach vorne hin fehlte es beiden Teams weiterhin an der nötigen Qualität. Doch die Mannen von Coach Romac verwalteten die Führung weiterhin geschickt und ließen defensiv nicht viel anbrennen. Für den langersehnten Ausgleich brauchten die Dellacher allerdings Schützenhilfe des Heimteams. Adnan Besic, der Stürmer in den Reihen der Bleiburger, übersah bei einem Pass in die eigene Abwehrreihe Samir Nuhanovic gänzlich, dieser ließ sich nicht zwei Mal bitten und holte in unwiderstehlicher Manier einen Foulelfmeter heraus, welchen er in Minute 68 auch souverän zum 1:1 Augleich verwandelte. Als man schlussendlich mit einem leistungsgerechten Unentschieden rechnete, überschlugen sich die Ereignisse in den letzen fünf Minuten. Zuerst sah Knauder Christopher nach einer Tätlichkeit in Minute 86 rot und zwei Minuten später stellten die Gäste die Weichen schlussendlich auf Auswärtssieg. Ralph Scheer bediente Kapitän Max Wastian und dieser schloss gekonnt zum vielumjubelten 2:1 für seine Mannen ab. In der Nachspielzeit steckte der Kapitän auf Nuhanovic gekonnt durch und dieser vollendete staubtrocken zum Endstand von 3:1 für die Mannen von Coach Dabringer. Anschließend beendete Referee Krainz eine durchwachsene Partie mit einem am Ende glücklichen 3:1 Erfolg der Gäste aus dem Gailtal, die somit die Tabellenführung behaupten konnten.

Philipp Dabringer, Trainer SV Dellach/Gail: "Ein in Summe sehr glücklicher Erfolg, doch da fragt morgen keiner mehr danach. Wir fanden eigentlich über 90 Minuten nicht zu unserem Spiel, da wir heute in allen Belangen viel zu fehlerhaft agierten. Wir wollten die Tabellenführung behaupten, haben das schlussendlich auch geschafft, doch agiert haben wir nicht wie ein Tabellenerster."

Die Besten: Klaric bzw. Wastian

Kärntner Liga: SVG Bleiburg – SV Dellach/Gail, 1:3 (1:0)

  • 41
    Mathias Robert Knauder 1:0
  • 67
    Samir Nuhanovic 1:1
  • 87
    Maximilian Wastian 1:2
  • 91
    Samir Nuhanovic 1:3

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!