Vereinsbetreuer werden

Tabellenführer Dellach/Gail und Köttmannsdorf trennen sich mit gerechtem Remis

Köttmannsdorf
SV Dellach/Gail

In der 9. Runde der Kärntner Liga empfing die Truppe von Rudi Perz den Tabellenführer aus dem Gailtal. Nach 90 ausgeglichenen, jedoch relativ chancenarmen Minuten trennten sich Köttmannsdorf und Dellach/Gail mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden.


Gerechtes X zur Pause

In der Anfangsphase wollte sich keines der Teams aus der Reserve locken lassen, somit fand das Spiel zum Großteil in der neutralen Zone statt. Die erste große Chance im Spiel fanden die Gäste vor, doch ein Schuss von Lukas Huber aus 13 Metern konnte von Köttmannsdorf-Kapitän Stephan Borovnik noch knapp vor der Linie entschärft werden. Ein weiterer Schuss von Max Wastian, dem Kapitän der Gailtaler, fiel knapp darauf zu zentral aus, und wurde sichere Beute von Heimkeeper Ambrosch. Die erste richtig gefährliche Aktion der Heimelf fand in Minute 16 statt. Nace Erzen dribbelte sich durch die Dellacher Abwehr, doch er blieb zu lange am Ball, statt abzuschliessen und die Gästeabwehr konnte in Extremis in letzter Sekunde retten. Bei einem scharf, aber zu zentral angetragenen Freistoß von Aner Mandzic konnte Gästegoalie Karpf sein Können unter Beweis stellen. Die nächste richtig gute Möglichkeit hatten erneut die Köttmannsdorfer. Nach einem Eckball und einer Kopfballverlängerung von Sallinger köpfte der Kapitän der Heimelf, Borovnik, unbedrängt am langen Eck vorbei. In dieser Aktion lag die Führung der Mittelkärnter fast in der Luft. Doch die Gäste waren zum Ende der ersten Halbzeit das aktivere Team und fanden durch Samir Nuhanovic die Topgelegenheit auf die Führung vor, doch der scheiterte am herauslaufenden Ambrosch im Kasten der Köttmannsdorfer, der ihm den Ball vom Fuß pflückte. Dies war der letzte Aufreger in Halbzeit eins und nach 45 gespielten Minuten beendet Referee Günter Messner mit einem leistungsgerechten 0:0.

Trotz Rückstand und Unterzahl schreibt der Tabellenführer wieder an

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erzielte Samir Nuhanovic das vermeintliche 1:0 für die Gailtaler, doch zur Verwunderung Vieler gab der Unparteiische Stürmerfoul und erkannte den Treffer der Gäste ab. Dies war wohl der Weckruf für die Heimischen, die in Minute 54 in Führung gingen. Nach einem Missverständnis in der Dellacher Defensive zog Burtint Gjoci alleine schräg auf den Kasten von Jakob Karpf und versenkte die Kugel zum Jubel der heimischen Fans unhaltbar im langen Eck. Doch der Tabellenführer aus Dellach hatte die passende Antwort parat. Nur eine Minute nach dem Rückstand scheiterte Silvio Mandl an Heimkeeper Ambrosch und wiederum nur eine Minute später wurde derselbe im Strafraum gelegt. Schiedsrichter Messner zeigte sofort auf den Punkt und Samir Nuhanovic verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:1. Fünf Minuten nach dem Ausgleich waren die Gäste dann nur noch zu zehnt. Referee Messner schloss Silvio Mandl mit einer zweiten gelben Karte aus, bei der wohl nur er weiß, warum er diese Entscheidung traf. Doch die Gäste ließen sich nicht aus der Fassung bringen, zogen sich weiter zurück und ließen der Elf von Rudi Perz wenig Räume zum Kombinieren. Doch beide Teams riskierten nicht mehr allzuviel und es schien ab Minute 75, dass man mit dem Remis zufrieden war. So endete dann das Spiel nach einer relativ chancenarmen letzten Viertelstunde mit einem unter dem Strich leistungsgerechten 1:1, womit beide Teams wohl leben können.

Philipp Dabringer, Trainer SV Dellach/Gail: "Unterm Strich ein gerechtes X, wobei die ein oder andere Entscheidung des Schiris sehr, sehr merkwürdig und schwer nachvollziehbar war. Wir nehmen diesen gewonnen Punkt gerne mit, den wir trotz Rückstand und Unterzahl dann doch sehr sicher nach Hause gespielt haben."

Die Besten: Gjoici bzw. Santner

Kärntner Liga: ASKÖ Köttmannsdorf – SV Dellach/Gail, 1:1 (0:0)

  • 54
    Butrint Gjoci 1:0
  • 57
    Samir Nuhanovic 1:1

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!