USV Fuschl blickt auf eine erfolgreiche Herbstrunde zurück!

In der abgelaufenen Herbstrunde konnte sich der USV Fuschl im oberen Tabellendrittel der 1. Klasse Nord einordnen. Der Verein steckte den schweren Abgang aus der 2.LL sehr gut weg und präsentierte sich trotz zahlreichen Abgängen in ansprechender Form. Der Verein weis wohin der Weg mit der Mannschaft gehen soll. Das starke Kollektiv steht hierbei klar im Vordergrund! Betrachtet man die erste Saisonhälfte genauer, wird ersichtlich, dass sich die Mannschaft immer besser zurechtfindet und sich sicherlich vor keinem Gegner in der Liga verstecken muss. Man kann gespannt sein wohin die Reise in dieser Saison noch gehen wird!

 

Der eingeschlagene Weg stimmt

Trotz einer Neuausrichtung nach dem Abstieg aus der 2.LL zeigte die Mannschaft ansprechende Leistungen, welche Lust auf mehr machen. Dadurch konnte sich der USV Fuschl bereits nach der ersten Saisonhälfte in der oberen Hälfte der Liga festsetzen. Ziel wird es sein die gezeigten Leistungen auch im Frühjahr zu bestätigen und sich noch weiter in der Tabelle zu verbessern. Der Fokus liegt aber weiterhin in der Integrierung junger Talente in die Kampfmannschaft. Langfristig möchte man eine eingeschworene Truppe formen, die in der Lage ist um den Titel mitzuspielen. In der aktuellen Transferperiode sieht sich der USV Fuschl nicht gezwungen großartige Veränderungen an der Kaderzusammenstellung vorzunehmen. Enes Atilay wird den Verein in Richtung Lamprechtshausen verlassen und Michael Russegger als Verstärkung von Gilgenberg hinzustoßen. Eventuell ergibt sich noch ein Last Minute Transfer, ansonsten wird die Mannschaft im Frühjahr ihr gewohntes Gesicht zeigen.

 

Vorbereitung als Schlüssel zum Erfolg

Auch der USV Fuschl wird ein intensives Vorbereitungsprogramm abspulen. Dieses wird sowohl konditionelle, wie auch taktische Schwerpunkte beinhalten, um sich optimal auf ein spannendes Frühjahr vorzubereiten. Im März wird das Programm von einem Kurztrainingslager in Kärnten abgerundet. Dort wird die Mannschaft tolle Trainingsbedingungen vorfinden und einige Testspiele absolvieren.

 

Zugänge: Michael Russegger (Union St. Gilgenberg)

Abgänge: Enes Atilay (USV Lamprechtshausen)