Prgic wird der SAK 1914 1b fehlen

sak 1914Als erfolgreicher Meistertrainer bleibt natürlich Christian Lothring auf der Trainerbank des SAK 1914 1b. Als Aufsteiger verfolgt der Verein ein primäres Ziel: Klassenerhalt. „Natürlich wollen wir nicht absteigen. Ein gesicherter Mittelfeldplatz ist das eigentliche Ziel“, so Trainer Lothring über die neue Saison, der aber auch noch andere Ziele verfolgt.

Die Voraussetzungen in der Mannschaft haben sich nicht wirklich verändert. „Wir werden weiterhin mit jungen Leuten arbeiten. Ich habe wieder einige Spieler aus dem U17-Kader bekommen. Das ist genau so, wie es letztes Jahr war“, freut sich Lothring auf die Zusammenarbeit mit den Jungs.

Fehlen wird der Mannschaft vor allem Drazen Prgic. Er wechselte zum Ligakonkurrenten Oberndorf, die Lothring auch als stärkstes Team in der Liga sieht. „Sie haben Prgic einen Arbeitsplatz besorgt, darum haben wir den 18-Jährigen für ein Jahr verliehen. Er wird ihnen sicher weiter helfen. Vorne erwarte ich auch wieder jene Teams, die schon in der letzten Saison ganz oben mit dabei waren. Nussdorf und Austria Salzburg 1b schätze ich sehr stark ein."

Aufsteiger gegen Absteiger

In der ersten Runde kommt es gleich zu einem interessanten Duell. Gegner ist nämlich Elixhausen, die in der vorherigen Saison noch in der 2. Landesliga unterwegs waren, dort aber nicht vom Glück verfolgt waren und abstiegen. Aufsteiger gegen Absteiger, wer wird sich da durchsetzen?

Durchsetzten wollten sich die Burschen auch im Cup. In Salzburg sind aber 1b-Teams nicht für den Cup spielberechtigt. Daher nutzt Trainer Lothring die Zeit, um sich mit intensiven Trainingseinheiten und Vorbereitungsspielen auf die Saison vorzubereiten.

von Harald Dworak

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten