Trimmelkam holt nächsten „Kracher"

Wenigetrimmelkam atsv Tage vor dem Transferende ließ Aufsteiger Trimmelkam noch eine Transferbombe platzen: Die Oberösterreicher holten sich einen Verteidiger aus der zweiten kroatischen Liga und sind somit wohl endgültig der große Titelfavorit in der 1. Klasse Nord. Ein Problem hat Trainer Stefan Unterweger aber: Er hat derzeit vier Ausländer im Kader, auf dem Spielbericht dürfen aber nur drei hinauf.

 

Elvis Kahrimanovic spielt schon ein Jahr in Trimmelkam nun lotste er auch seinen Bruder Aldin (23) nach Oberösterreich. Der Innenverteidiger kickte zuletzt in der zweiten kroatischen Liga und will jetzt in Österreich durchstarten. „Mit ihm sind wir in der Verteidigung noch einmal um einiges stärker. Lange werden wir ihn aber nicht halten können, er will nach oben", erklärt Trimmelkam-Trainer Stefan Unterweger. Der schlaksige Verteidiger ist zum Saisonstart sicher gesetzt, aus dem Trio Admir Suljic, Elvis Kahrimanovic und Selver Kahrimanovic wird in der kommenden Saison immer einer zuschauen müssen, da nur drei Ausländer auf dem Spielbericht stehen dürfen.

Nächsten Titel im Visier

Das Ziel in Trimmelkam ist klar: Nach dem Meistertitel in der 2. Klasse Nord A soll nun auch der Titel in der 1. Klasse Nord her. „Sicher sind wir der Topfavorit. Die größten Konkurrenten sind für mich Grünau 1b und Oberndorf. Wobei ich Oberndorf noch nicht richtig einschätzen kann", so Unterweger, dessen Mannen am Dienstag gegen Fuschl das erste Testspiel absolvieren. Neue Spieler werden keine mehr dazukommen, das Transferprogramm ist nun endgültig abgeschlossen.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?