Spielberichte

USV Lamprechtshausen auf gutem Weg nach Sommerumbruch!

Der USV Lamprechtshausen startete vor der Saison ohne Zielsetzung in die neue Meisterschaft der 1. Klasse Nord. Man musste insgesamt 8 Abgänge in der Sommertransferperiode hinnehmen, die natürlich für eine große Ungewisse sorgten. Unbeeindruckt von den zahlreichen Abgängen präsentierte sich die neu zusammengestellte Mannschaft als starke Einheit, die sich vor keinem Team in der Liga verstecken muss. Die Findungsphase ist noch immer im Gange, trotzdem setzt man auf eine Konstante – junge Eigenbauspieler in die Kampfmannschaft zu intergieren und einheimische Spieler eine Chance zu ermöglichen, um sich bei einem eingeschworenen Team zu verbessern und um Spielpraxis zu sammeln!

 

Tolle Trainingsbedingungen vorhanden

Auch im Frühjahr versucht der USV Lamprechtshausen wieder einen kleinen Schritt nach vorne zu machen. Die Mannschaft wird eine intensive Vorbereitung absolvieren, um bestens für die anstehenden Aufgaben in der zweiten Saisonhälfte vorbereitet zu sein. “Wir werden in dieser Vorbereitung auf ein Trainingslager verzichten. Wir haben sehr gute Kontakte zu dem umliegenden Verein aus Bürmoos, wo wir auch im Winter tolle Trainingsbedingungen auf deren Kunstrasen vorfinden. Zusätzlich haben wir die Möglichkeit auch in der großen Halle in Oberndorf zu trainieren. Dadurch sind wir nicht mehr so wetterabhängig und können uns optimal auf das anstehende Frühjahr vorbereiten,“ so Sektionsleiter Kohlbacher über die Wintervorbereitung in Lamprechtshausen.

 

Verein setzt auf Kontinuität bei der Kaderzusammenstellung

“Wir wollen auch im Frühjahr wieder als konstante Mannschaft auftreten. Ziel soll es mindestens sein, den aktuellen Tabellenplatz zu halten. Natürlich werden wir auch weiterhin sehr intensiv einzeln mit den Spielern arbeiten, um diese wieder ein Stück zu verbessern. Darum bieten wir auch Einheiten mit einem Mentaltrainer und zusätzliche Trainingseinheiten mit einem Kinetic-Trainer an. Transfertechnisch werden wir uns nur punktuell verstärken. Der seit langem in Lamprechtshausen lebende Demba Keita wird von Bürmoos zu uns wechseln. Alle anderen Gespräche sind noch nicht zu 100 Prozent finalisiert. Wir sehen aber noch Handlungsbedarf in der Defensive,“ beschreibt Sektionsleiter Kohlbacher die anstehenden Vorhaben des Vereins.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten