SK Bruck bereitet stellt sich auf eine intensive Vorbereitung ein! Derzeitige Planungen sind aber mit Vorsicht zu genießen!

Auch in der 1. Klasse Süd wird man wieder auf andere Trainingsmethoden zurückgreifen müssen. Die Saisonspiele sind derzeit nicht mehr möglich, darum entschloss man sich auf allen Ebenen den Spielbetrieb einzustellen. Der SK Bruck setzt derzeit nicht auf Einzeltrainings und wird seine Spieler eine wohlverdiente Pause geben. Diese endet aber wieder im Frühjahr, da die Vorbereitung für die zweite Saisonhälfte Mitte Jänner starten wird. Derzeit steht die Gesundheit aller klar im Vordergrund, darum trägt man auch weiterhin alle Maßnahmen der Regierung voll mit. Der Verein befindet sich derzeit in einer Warteposition, freut sich aber schon, wenn die Saison wieder startet und man wieder spannende Duelle bestreiten kann.

 

Viele Fragezeichen erschweren die aktuelle Planung

Der SK Bruck möchte auch im Frühjahr wieder an die bisher gezeigten Leistungen anschließen. Deshalb wird auch viel von einer konzentrierten Vorbereitung abhängen. Die Planungen hierfür werden von dem Trainerteam wie gehabt vollzogen. Dennoch muss man abwarten, wie die Maßnahmen der Regierung greifen werden, um Mitte Jänner mit einem konkreten Trainingsprogramm starten zu können. Derzeit befinden sich die Spieler in einer Trainingspause. Somit konzentriert sich alles auf den offiziellen Start im neuen Jahr. Der SK Bruck wird hierfür wieder Einheiten auf dem Kunstrasen einplanen, um den Schneemaßen etwas ausweichen zu können. Zusätzlich stehen 4-5 Testspiele auf dem Programm, die genutzt werden sollen, um die Mannschaft auf einen erneuten re-start einzustimmen. Der bisherige Saisonverlauf verspricht auch im Frühjahr wieder viel!

 

Andreas Mayrhofer, Trainer SK Bruck;“ Wir haben den Spielern bewusst kein individuelles Trainingsprogramm auferlegt. Die Jungs sollen sich erholen und wenn möglich selbstständig fithalten. Wir konzentrieren uns auf das Frühjahr, hierfür werden wir wie gehabt ein Aufbauprogramm erstellen. Wir freuen uns schon sehr auf den Start in die zweite Saisonhälfte und werden versuchen auch im Frühjahr wieder konstant unsere Leistungen abzurufen!“