Kurioses Spitzenspiel in Lend: Feldspieler hielt Zell am See 1b 3:1-Sieg fest

Die FC Zell am See 1b ist weiterhin im Titelkampf: Die zweite Mannschaft des Salzburg-Ligisten siegte in der 14. Runde der 2. Klasse Süd/West beim SV Lend mit 3:1 und liegt zwei Punkte hinter Tabellenführer Maria Alm 1b (1:0 in Dienten). Die Tore der Gäste erzielten Blerim Azizi, der doppelt netzte, und Maximilian Schmid. Bei den Heimischen trug sich Necmettin Öztürk in die Schützenliste ein.

 

Die Zell am See 1b hat vor dem Duell mit Lend ein Tormannproblem. "Ich hatte einen Tag vor der Partie keinen Goalie, deswegen habe ich unseren ehemaligen Kampfmannschafts-Trainer Helmut Zaisberger gefragt, ob er uns aushilft", erklärt Zells 1b-Trainer Helmut Niederegger. Dass Zaisberger in seiner aktiven Zeit kein Tormann war, sieht man in der ersten Halbzeit nicht. Er macht seine Sache sehr gut. Insgesamt sind die Gäste von der ersten Minute an die bessere Mannschaft und gehen bereits nach neun Minuten in Führung: Maximilian Schmid erzielt das 1:0. Nur 13 Minuten später können die Zeller erneut jubeln: Blerim Aziz erzielt das 2:0. In der 42. Minute müssen die Gäste dann aber einen Rückschlag hinnehmen: Zaisberger zieht sich eine Zerrung zu und muss vom Feld. Feldspieler Alexis Torres geht nun in den Kasten. Die Zeller lassen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und stellen noch vor der Pause durch das zweite Tor von Azizi auf 3:0. Bei diesem Spielstand bleibt es dann auch nach 45 Minuten.

Lend kommt besser ins Spiel

In der zweiten Halbzeit sehen die rund 100 Zuschauer dann eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. "Lend wurde stärker, doch Torres hat seine Sache sensationell gemacht und einige Chancen zunichte gemacht", lobt Niederegger seinen Aushilfsgoalie. Eine Viertelstunde vor dem Ende kann Lend dann aber trotzdem jubeln: Necmettin Öztürk trifft per Elfmeter zum 1:3. Bei diesem Spielstand bleibt es dann aber auch nach Minuten. "Wir waren besser und haben verdient gewonnen. Bei uns läuft es derzeit einfach", freut sich Niederegger.

Die Besten: Cüneyt Karaarslan, Aydin Karaarslan bzw. Marco Zaisberger, Schmid, Lovrijan Piljanovic.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten