Mühlbach/Pzg.: 3 Mal nur Aluminium

Keinen Sieger muehlbach pzg scgab es beim Duell zwischen dem FC Kaprun und dem SC Mühlbach/Pzg. In einer großteils ausgeglichenen Partie sorgte Andras Nyari nach 57 Minuten für die Führung der Gastgeber. Nur zwei Minuten später ist Markus Hollaus mit seinem zweiten Saisontor zur Stelle und gleicht zum 1:1 aus. Trotz zweier Latten- und einem Stangentreffer sollte Mühlbach kein weiteres Tor gelingen.

Nur 100 Zuschauer sind in Kaprun auf den Sportplatz gekommen, um sich das Duell zweier gleich starker Mannschaften anzusehen. Dabei bekommen sie in Halbzeit eins nicht all zu viel geboten. Einziger richtiger Höhepunkt in einer fairen Partie, in der es nur eine gelbe Karte gibt, ist der Lattenschuss von Dominic Bacher. Somit geht es torlos in die Kabine. Beide Mannschaften kommen unverändert aufs Spielfeld zurück. Unverändert bleibt auch danach der Spielstand, denn beide Mannschaften sind im Spielaufbau sehr vorsichtig.

Nyari sorgt für Jubel

Erst eine super Aktion von Andras Nyari sorgt für Erheiterung im Publikum. In stark abseitsverdächtiger Position bekommt der Angreifer auf der Seitenlinie den Ball. Nyari sieht, dass Torhüter Lukas Huber etwas weit vor seinem Tor steht und zieht einfach ab. Der Ball senkt sich hinter dem Schlussmann in den Kasten. Ein sehenswerter Treffer nach 57 Minuten. Wie reagieren die Gäste? Mit einem raschen Gegenangriff, der ihnen zumindest einen Freistoß in aussichtsreicher Position einbringt. Markus Hollaus schlänzt den Ball wunderschön über die Mauer zum 1:1-Ausgleich in die Maschen.

Mühbach hat in der Folge die besseren Chancen, Hollaus scheitert einmal nur an der Latte. Auch der eingewechselte Rene Soller kommt nach einem Tormannfehler zu einer riesen Chance, trifft aber nur die Stange. Mit dem Unentschieden zeigt sich Mühlbach-Trainer Joachim Nindl aufgrund der Aluminium-Treffer nach dem Spiel nicht ganz zufrieden.

Stimme zum Spiel:

Joachim Nindl (Trainer des SC Mühlbach/Pzg.): "Eigentlich kann ich nicht ganz zufrieden sein. Das 1:1 war aber ein sehr schöner Freistoß. Er ist direkt über die Mauer ins kurze Eck gegangen. Ich muss aber auch zugeben, dass der Treffer zum 1:0 sehr schön gemacht war. Meine Spieler haben aber gesagt, dass er davor mindestens zwei Meter im Abseits stand."

von Harald Dworak

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten