Deadline-Day perfekt ausgenutzt! FC Pinzgau verbucht zwei internationale Neuzugänge

Knapp eine Woche vor dem Start in die neue Regionalliga Salzburg-Saison rührte der FC Pinzgau Saalfelden am Spielermarkt noch einmal gehörig um. Am letzten Tag des sommerlichen Transferfensters nahmen die Saalfeldener zwei internationale Akteure unter Vertrag. Die Freigabe für die beiden US-Amerikaner Alfonso Ocampo-Cháves und Soto Leo Kitahara glich einer Punktlandung, flatterte kurz vor Mitternacht ins Haus.

 

Fotocredit: FC Pinzgau Saalfelden

 

Ocampo-Cháves und Kitahara verstärken FCPS

Mit Alfonso Ocampo-Chávez und Sota Leo Kitahara kommen zwei Spieler von FC Seattle Sounders nach Salzburg, genauer gesagt nach Saalfelden zum FC Pinzgau. Der 19-jährige Ocampo-Chávez hat bislang für seinen aktuellen Klub drei Spiele in der Major League Soccer sowie 44 Partien für Tacoma Defiance (13 Scorer-Punkte), einem Partnerklub der Seattle Sounders, in der USL Championship (2. Liga) absolviert. Zudem kam der Doppelstaatsbürger (Amerika und Mexiko) in 35 Partien für die US-amerikanischen Nachwuchsnationalmannschaften (U15 und U17) zum Einsatz und erzielte dabei 13 Tore. „Alfonso ist ein technisch sehr versierter Spieler, der über einen starken Antritt verfügt und in der Angriffszone für sehr viel Unruhe sorgen kann. Er wird unser Offensivspiel noch einmal beleben, es facettenreicher machen und unserem Spiel noch mehr Dynamik geben“, freut sich Christian Ziege auf einen weiteren Offensivspieler.

Sein Teamkollege, der 18-jährige Kitahara, der seine großen Stärken im defensiven Mittelfeld hat, kam bei Tacoma Defiance bislang in 27 Partien auf 2.099 Einsatzminuten. In seiner noch jungen Karriere sammelte der US-Amerikaner bereits wertvolle Erfahrungen im U16-Nationalteam seines Landes, wo ihm in sechs Spielen zwei Treffer gelangen. „Wir haben lange nach einem passenden Spieler fürs defensive Mittelfeld gesucht und sind jetzt kurz vor dem Ende der Transferzeit glücklicherweise noch fündig geworden. Für Sato wird es eine neue, vor allem aber auch spannende Zeit hier in Saalfelden werden, wo er sehr viele Erfahrungen machen wird, die ihm in seiner weiteren Karriere helfen werden. Wir werden versuchen, dass wir die beiden US-Amerikaner so schnell wie möglich in unser Teamgefüge integrieren, nur dann können sie uns helfen“, erklärt der FCPS-Coach.

 

Letzter Testgalopp vor Ligaauftakt

Schon heute Freitag, den 16. Juli absolviert der FC Pinzgau Saalfelden um 15:30 Uhr in der Red Bull Fußball Akademie gegen den FC Liefering das letzte Testspiel der laufenden Vorbereitung, ehe die Mannschaft von Christian Ziege am Freitag, den 23. Juli mit dem Auswärtsspiel beim TSV St. Johann in die neue Saison startet.