Vereinsbetreuer werden

Verrückt! Nächste BSK-Partie fällt Gewitter zum Opfer

Das prestigeträchtige Aufeinandertreffen zwischen dem SK Bischofshofen und dem FC Pinzgau Saalfelden wurde heute Abend aufgrund eines starken Gewitters abgebrochen. Krass: Schon am vergangenen Spieltag musste bei einer Partie mit BSK-Beteiligung wegen Blitz, Donner und Regenguss die Notbremse gezogen werden.

Fotocredit: FMT-Pictures/TA (ARCHIVBILD)

 

Wettergott machte Strich durch die Rechnung

In der Vorwoche kickten die Bischofshofener in Anif bis zum Abbruch ganze 78 Minuten lang. Heute war im mit viel Spannung erwarteten Duell gegen den FC Pinzgau nach 32 Minuten Schluss. Aufgrund eines starken Gewitters und grellen Blitzen musste das Spiel bereits nach einer Viertelstunde für knapp zehn Minuten unterbrochen werden. Nach Wiederbeginn sah es zunächst nach einer reibungslosen Fortführung aus, ehe die nächste Gewitterfront durch Bischofshofen zog. Summa summarum blieb Referee Baumann keine andere Wahl, als die Drittrundenbegegnung abzubrechen.

 

Neuaustragung bei Anif-Bischofshofen

In der abgelaufenen Woche hat der Salzburger Fußballverband übrigens verkündet, dass die in der Schlussphase abgebrochene Partie zwischen Anif und Bischofshofen (Spielstand: 0:2) nun doch wiederholt wird. Spieltermin ist Mittwoch, der 24. August.