Trotz zweimaligem Rückstand: Zell entführt "Dreier" aus Straßwalchen!

Der SV Straßwalchen bekam am Samstag den FC Zell am See zu Gast. Die Kalhammer-Boys sammelten zuletzt aus zwei Spielen vier Zähler, den Bergstädtern gelang in der letzten Runde gegen Altenmarkt (3:1) ein wichtiger Befreiungsschlag. Das letzte direkte Duell konnten die Reindl-Mannen ganz klar mit 3:0 für sich entscheiden.

 

Ein ständiges Hin und Her

Rund 150 Besucher sahen eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Das Spiel wurde schließlich ganze 25 Minuten alt, ehe die Hausherren über den ersten Treffer an diesem Fußballnachmittag jubeln durften: Nach Ballgewinn schaltete Straßwalchen blitzschnell um und Sebastian Greisinger schloss einen Stanglpass von der linken Angriffssseite erfolgreich ab - 1:0. Die Pinzgauer schlugen aber nur wenige Augenblicke später zurück: Einen Schuss von Kapo Hartl lenkte Neuzugang Marco Enzinger in die heimische Hütte - 1:1 (31.). 

 

Bergstädter trotzten der numerischen Unterlegenheit

Auch im zweiten Durchgang blieb es eine Begegnung auf Augenhöhe. In der 61. Spielminute bracht abermals Greisinger nach einem Konter seine Farben wieder in Front - 2:1. Die Reindl-Truppe zeigte zum wiederholtem Male Moral und drückte kurz nach dem Beginn der Schlussviertelstunde den Resetknopf: Danijel Tosic setzte sich auf links entscheidend durch, bediente Simon Viertler, der sich mit einem staubtrockenen Schuss von der Strafraumgrenze die Butter nicht mehr vom Brot nehmen ließ - 2:2 (78.). Nur vier Minuten später musste Enzinger nach Verhinderung einer klaren Torchance runter - Rote Karte. Zell ließ sich vom Platzverweis weiß Gott nicht beirren und biss in Minute 86 zum dritten Mal zu: Solcianskys Hereingabe verwertete Philipp Zehentmayr zur Führung der Bergstädter - 2:3. Die Hausherren warfen noch einmal alles nach vorne. Mit Ausnahme eines Freistoßes, der nur an die Stange klatschte, sprang für die Flachgauer jedoch nichts mehr heraus.

 

Wolfgang Reindl (Trainer, FC Zell am See)

"Diesen Erfolg haben wir uns hart erkämpft. Auch nach zweimaligem Rückstand hat sich die Mannschaft nie aufgegeben. Die Schlussphase war enorm spannend, trotzallerdem bin ich der Meinung, dass der Sieg unterm Strich in Ordnung geht. Wir hatten in einer ausgeglichenen Partie etwas mehr vom Spiel."

 

Die Besten bei Zell: Pauschallob.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten