"Ergebnis besser als Spiel selbst" - Standards bringen Neumarkt auf richtige Spur

Für die Begegnung zweier Tabellennachbarn musste der SC Golling (4.) heute zum TSV Neumarkt (5.) reisen. Während die Tennengauer mit dem Herbst eigentlich ganz zufrieden sein konnten, galt es für den einstigen Top-Titelfavorit, den durchwachsenen ersten Saisonabschnitt mit einem Sieg abzuschließen. Obwohl es in der ersten Spielhälfte noch nicht wirklich danach ausgesehen hatte, drehte der TSV in Durchgang zwei auf und sicherte sich am Ende drei wertvolle Zähler.

 

 

Hausherren kamen nicht in die Gänge

"In der ersten Hälfte waren wir schlecht, Golling die klar bessere Mannschaft", nahm sich Neumarkts Obmann, Michael Thalhammer, kein Blatt vor den Mund. Die Gäste aus dem Tennengau hatten das Spielgeschehen unter Kontrolle und durften nach 35 gespielten Minuten verdientermaßen zum Torjubel abdrehen: Gollings Pressing setzte den TSV unter Druck, wodurch Mario Lürzer an die Kugel kam und auf 0:1 stellte. "Diesen Ball haben wir Lürzer regelrecht serviert", erzählte Thalhammer. 

 

Neumarkter Standardspezialisten schafften Turnaround

"Die Halbzeitansprache dürfte Früchte getragen haben", sah Thalhammer in der weiteren Folge eine wie ausgewechselte Heimelf. Der Neumarkter Schlüssel zum Erfolg? Die ruhenden Bälle! So brachten "Doppelpacker" Christoph Hübl (55., 66.) und Andreas Pär (67.) die Flachgauer jeweils nach Standardsituationen doch noch zurück auf die Siegerstraße. "Da waren zwei Eckbälle und ein Freistoß dabei", meinte Thalhammer, der ergänzte: "Danach war die Geschichte so gut wie erledigt." Mit dem komfortablen Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken schienen die Jonjic-Schützlinge auf den Geschmack gekommen zu sein. Christoph Hübl (75.) und Andreas Pär (76.) sorgten zu Beginn der Schlussviertelstunde für ein zahlenmäßig noch deutlicheres Resultat - 5:1. "Das Ergebnis war letztendlich besser als das Spiel selbst und spiegelt beide Halbzeiten wieder. Die erste Hälfte war nicht gut, die zweite dann zufriedenstellend", gab's für Thalhammer und die Neumarkter Fußballer einen recht versöhnlichen Jahresabschluss.

 

Die Besten bei Neumarkt: Christoph Hübl (ST), Andreas Pär (ZOM).

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten