Rasante Partie zwischen Stans und Erl

planetwin365.at präsentiert: Zum absoluten Spitzenspiel entwickelte sich das Duell der zweiten Runde der 1. Klasse Ost zwischen dem SV Darbo Stans und der SVG Erl. Erl, spielerisch sicherlich eine der besten Mannschaften der Liga, scheiterte zu Beginn mehrmals am Goalie von Stans, Philipp Kostner. Stans war aber auch in der Offensive gefährlich und verwertete die Chancen sehr effektiv. Mit 2:1 für Stans ging es in die Pause, das 3:1 in der 63. Minute war wohl die Vorentscheidung. Stans gewinnt am Ende 4:2 und setzt sich an die Tabellenspitze. „Jetzt Trainingslager buchen!“

 

Stans legt vor

In der ersten halben Stunde gibt es ein recht ausgeglichenes Spiel, herausragend der Goalie der Heimelf der sein Team vor einem Rückstand bewahrt. Dann führt Christian Landl die Partie ergebnismäßig aber doch in eine recht klare Richtung. Mit einem Doppelpack in der 30. und 31. Minute stellt er auf 2:0 für Stans. Der zweite Treffer entsteht aus einem toll getretenen Freistoß. Erl reagiert aber sofort und kann umgehend auf 1:2 verkürzen – Josef Wieder ist der Torschütze. Erl versucht in der zweiten Hälfte den Druck zu erhöhen, Stans setzt auf klassisches Konterspiel. Diese Taktik führt dann auch zum Erfolg. In der 63. Minute gelingt Christian Landl der dritte Treffer und damit wohl auch die Vorentscheidung. Armin Obrist macht etwas mehr als zehn Minuten vor Schluss alles klar – 4:1. Erl kann in der Nachpielzeit einen Elfer verwerten – 2:4 Endstand durch Christoph Schwaiger.

 

Manfred Nail, Trainer SV Darbo Stans: „Mit dem Team von Erl war ein sehr kampfstarkes Team zu Gast. Wir haben uns darauf eingestellt und vor allem über Konterspiel agiert. Großen Anteil am erfolgreichen Auftritt hatte auch unser Goalie. In Hälfte zwei haben wir dann Erl klassisch ausgekontert und drei Punkte geholt.“

 

Vier Mannschaften ohne Punkteverlust

Nach zwei Runden hat sich das Feld der 1. Klasse Ost in der Tabelle auf drei Bereiche aufgeteilt. Oben vier Mannschaften ohne Punkteverlust – Stans, Kitzbühel 1b, Zell am Tiller und die KM2 von Schwaz. Achenkirch und Schlitters geben in der zweiten Runde laute Meldungen ab. Schlitters gewinnt gegen Kirchberg mit 8:1 und Achenkirch bezwingt Aschau mit 7:0. Noch ohne Punkte Kirchbichl, Reith, Aschau und Kirchberg.