Spielberichte

Zell am Ziller startet mit Dreier in Buchau

Programmgemäßer Start für den Raiffeisenbank SK Zell am Ziller in die Rückrunde der 1. Klasse Ost. Mit einem 3:0 in Buchau gegen den FC Achensee konnte man vorerst punktemäßig zum Leader Erl aufschließen. Erl spielt am Samstag um 16 Uhr zuhause gegen Kolsass/Weer II, Hall II trifft um 15 Uhr auswärts auf Rum. Zell am Ziller tat sich in Buchau relativ schwer – zwei Tore fielen erst in den letzten Minuten der Partie.

 

Achensee verteidigt kompromisslos

Helmut Kraft, Trainer Raiffeisenbank SK Zell am Ziller: „Das erste Spiel der Frühjahrsmeisterschaft entwickelte sich von Beginn an zu einem hart umkämpften Match. Achensee verteidigte kompromisslos in der eigenen Hälfte und versuchte über Konter zu Chancen zu kommen, Zell konnte die spielerische Überlegenheit vorerst nicht nützen.  So fiel der Führungstreffer aus einer Standartsituation. Eckball von rechts und Mathias Egger Mathias schießt in der 24. Minute zum 1:0 ein. In der Folge kam Zell zu zwei weiteren Chancen, die aber nicht zwingend waren. Halbzeit 1:0 für mein Team. Auch die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Viele Zweikämpfe, wenig Spielfluss. Erst in den letzten zehn Minuten kam Zell in Schwung, zwei schön heraus gespielte Tore waren die Folge. In der 85. Minute trifft Michael Rieser zum 2:0 und zwei Minuten später stellt Michael Schweinberger den Endstand von 3:0 her.“

 

Spielanalyse vom Coach des FC Achensee

Reinhard Gschösser, Trainer FC Achensee: „Kämpferisch und taktisch eine sehr gute Leistung meiner Mannschaft. Wir haben bis zur 85. Minute sehr stark verteidigt, sodass eine extrem starke Zeller Mannschaft aus dem Spiel heraus nur wenig zwingende Torchancen hatte. Das 0:1 in der 24. Minute ist leider nach einer Ecke gefallen, die sehr gut lang geschlagen wurde und Mathias Egger hat den Ball mit Wucht ins Tor geköpfelt. Sehr schwer zu verteidigen, da die Zeller Spieler einfach körperlich groß gewachsen und robust sind.

Abgezockte Zeller Mannschaft

Reinhard Gschösser: „In der zweiten Halbzeit waren wir dann phasenweise auf Augenhöhe, zu zwingenden Torchancen kamen wir leider nicht. Die letzten zehn Minuten wollten wir durch Umstellungen offensiver agieren, das wurde aber von einer abgezockten Zeller Mannschaft sofort bestraft indem wir einen Doppelschlag in der 85. und 87. Minute kassierten. Michael Rieser und Michael Schweinberger haben getroffen Ich nenne meine Mannschaft nicht umsonst „Sea Fighters“, das hat man auch bei diesem Spiel wieder gesehen – sie kämpfen bis zum Schluss. Gratulation an meine Jungs ! Wir werden die nächsten Wochen fleißig weiter arbeiten dann kommen die Erfolgserlebnisse früher oder später, da bin ich mir sicher!“

Beste Spieler Achensee: Michael Rogler (IV ), Stefan Vetter (IV)

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter