Spielberichte

Erl gewinnt in Ellmau und hat den Titel am Fuß!

In der vorletzten Runde der 1. Klasse Ost konnte sich SVG MHM Erl in Ellmau klar mit 3:0 durchsetzen und könnte nach der Pfingstpause mit einem Sieg in Bad Häring den Titel fixieren. Zell am Ziller spielt im Kracher der Runde in Hall, hat aber Platz zwei schon einmal fix. Zell am Ziller hat das mit einem 1:0 Erfolg in der vorletzten Runde gegen Aschau fixiert. Insgesamt sieben Aufsteiger soll es aktuell laut Verband in den ersten Klassen geben – das dürfte wohl mit Mannschaftsrückziehungen im Zusammenhang mit dem FC Stubai und der Ligareform begründet sein.

 

Spielanalyse Ellmau gegen Erl von Mario Träger

 

SVG MHM Erl noch einen Schritt vom Meistertitel entfernt!


Vor dem Spiel waren noch einmal die Fähigkeiten von Erfolgscoach Franz Loidhold gefragt, denn nach Simon Schett und Florian Pichler, mussten auch Kapitän Christoph Schwaiger, Sebastian Maier und Andreas Rainer für dieses Spiel passen. So kamen Markus Moser, Martin Trockenbacher, Josef Wieser und Elias Lageder vom Anpfiff weg ins Spiel und selbst diese Umstellungen warfen die "Feierbiester" der SVG MHM Erl nicht aus der Bahn. Man spielte gleich zu Beginn sehr nüchtern (sagt man) und ruhig, zeigte dabei aber immer wieder Zug in Richtung Tor des SC Ellmau, und hatten gleich in der 1. Minute die erste Chance durch Kapitän Michael Neuschmid, der einen Kopfball knapp über das Tor setzte. 120 Sekunden später gab es einen Freistoß für den Tabellenführer. Stefan Erharter brachte den Ball vor das Tor, dort stieg die Tormaschine Thomas Schwaighofer hoch und wuchtete das Leder per Kopf auf den Kasten, doch der Goalie des SC Ellmau lenkte den Ball über die Latte. Sechzig Sekunden später hätte es dann einen Foulelfmeter für Erl geben müssen, denn der Verteidiger traf nicht den Ball, sondern trat Thomas Schwaighofer lediglich die Beine weg, zur Überraschung gab es "nur" einen Eckball. Ein Tor lag förmlich in der Luft und in der 9. Minute fiel dann auch dieser längst überfällige Treffer. Elias Lageder setzte sich über die rechte Angriffsseite entschlossen durch, marschierte in den Strafraum, und es folgte der Pass von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr von Ellmau. Stefan Erharter hatte den Braten gerochen, löste sich im richtigen Moment, und vollstreckte zum 0:1 für die SVG MHM Erl. Die Gastgeber versuchten irgendwie den Fuß in diese Partie zu bekommen, doch spätestens in der Hälfte von Erl endeten die Versuche.

 

Der Tabellenführer zog sein Spiel weiter konsequent durch und in der 21.Minute hätte Elias Lageder sich den Frust der letzten Wochen von der Seele schießen können, als eine Kopfballverlängerung von Thomas Schwaighofer seinen Laufweg fand und Elias Lageder alleine vor dem Tor auftauchen konnte. Doch Ellmau-Goalie Roland Stöckl machte im richtigen Moment die Beine zusammen und lenkte den wuchtigen Schuss aus der Gefahrenzone. 180 Sekunden später gab es eine Kopie von diesem Angriff. Wieder verlängerte Thomas Schwaighofer den Ball per Kopf über die Abwehr hinweg, Elias Lageder war durchgestartet und diesmal hatte der Goalie keine Chance, es hieß 0:2 für die Loidhold-Elf. Danach nahm Erl ein wenig Fahrt aus dem Spiel, ohne jedoch das Heft aus der Hand zu geben. Nadelstiche setzen und Körner sparen, schien die Devise zu sein. So gab es zwar kleinere Chancen, aber eben nichts zwingendes. Bis zur 44.Minute, da konterte Erl wie aus dem Lehrbuch. Stefan Erharter hatte den Ball im Mittelfeld übernommen, schickte Christoph Prantner mit einem Zuckerpass auf die Reise, dieser hatte schon im Sprint das Zentrum im Visier, und seine Flanke setzte Thomas Schwaighofer mit der Ruhe eines Topstürmers zum 0:3 in die Maschen. Damit ging man in die Pause und gut neunzig Erler Fans gingen frohgelaunt zum Getränkestand.


In Halbzeit zwei blieb die SVG MHM Erl im "Verwaltungsmodus", ließ dabei Ball und Gegner laufen, und setzte nur sporadische Nadelstiche. Den Gastgebern fehlten auch die Ideen, um die Abwehr um Goalie Patrick Schaffer, Kapitän Michael Neuschmid, Martin Trockenbacher, Alexander Jungmann oder auch Martin Schwaiger in irgendeiner Form in Verlegenheit zu bringen. Aufstiegscoach Franz Loidhold nutzte diese Phase und brachte, mit Thomas Schwaiger für Thomas Schwaighofer, einen weiteren Kicker der Reserve ins Spiel. Die nächste Chance gab es dann in der 62.Minute, nach einem Freistoß von Martin Trockenbacher. Zunächst köpfte Michael Neuschmid den Ball in Richtung Tor, doch auf der Linie wurde dieser Ball geklärt. Es gab einen Nachschuss durch Josef Wieser, dieser verfehlte das Tor wiederum nur denkbar knapp . In der 72.Minute spielte Lukas Rainer, kam für Christoph Prantner ins Spiel, einen Ball über die Abwehr hinweg. Stefan Erharter drehte sich blitzschnell, marschierte in Richtung Tor ,und zog den Ball haarscharf über das Tor des SC Ellmau. Wenige Minuten später, es lief die 81.Minute, gab es einen weiteren Freistoß für Erl. Alexander Jungmann brachte den Ball vor das Tor und hätte Martin Trockenbacher eine Schuhgröße mehr zur Verfügung gehabt, es hätte 0:4 gestanden. In der 88.Minute war es dann auch Martin Trockenbacher, der auf der anderen Seite unfreiwillig die Aufmerksamkeit von Goalie Patrick Schaffer testete. Einen langen Ball des SC Ellmau wollte man aus dem Strafraum rausschlagen, doch genau in die Flugbahn lief Martin Trockenbacher und "köpfte" den Ball aus kurzer Distanz in Richtung Tor. Patrick Schaffer war aber hellwach und  hielt, neben dem  Spielgerät, auch das 3:0 sicher fest. Pünktlich erfolgte der Schlusspfiff und nun ist das Team der SVG MHM Erl und Trainer Franz Loidhold nur noch einen Sieg von der Meisterschaft 2019 entfernt.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter