Vereinsbetreuer werden

Going gewinnt auswärts gegen Achensee – Remis zwischen Reith und Ellmau

In der 1. Klasse Ost hat der FC Elektro Achorner Reith in der 20. Runde aus der Krise gefunden – ein 2:2 gegen den SC Ellmau. Der SC Going hat sich auswärts gegen Achensee sehr schwer getan – ein Tor im Finish bringt dann aber doch noch einen 1:0 Erfolg ein. Nichts Neues an der Tabellenspitze – Stans und WSG Tirol 1c ziehen es durch. Stans hatte allerdings beim 2:1 auswärts gegen Ebbs II Mühe, WSG Tirol 1c feiert gegen Thiersee II einen 11:0 Kantersieg.

 

Enge Kiste zwischen Achensee und Going

Dominik Lettenbichler, Trainer SC Going: „Das war kein einfaches Spiel am Kunstrasen gegen Achensee. Wir haben versucht ein Kombinationsspiel aufzuziehen, das ist uns auch teilweise gelungen. Wir haben uns aber in der letzten Zone vor dem Tor des Gegners sehr schwer getan. Achensee war hinten sehr gut sortiert. Die zweite Halbzeit war sehr offen, Achensee hatte auch Möglichkeiten, meist über lange Bälle. Uns ist dann doch noch im Finish nach einer Ecke das entscheidende Tor zum 1:0 gelungen – Daniel Lang hat es in der 88. Minute gemacht. Aus meiner Sicht hat der Wille zum Kampf den Ausschlag gegeben, es war aber eine enge Partie.“

Beste Spieler SC Going: Daniel Lang (z. MF), Florian Widmann (IV)

Reith/Kitzbühel nach Remis gegen Ellmau fast wieder in der Spur

Thomas Farthofer, Trainer FC Elektro Achorner Reith: „Nach den negativen Ergebnissen in den letzten Wochen war für meine Mannschaft gegen Ellmau Wiedergutmachung angesagt. Auch in diesem Spiel mussten wir wieder zahlreiche Ausfälle verkraften, die in dieser Saison in Reith bekanntermaßen nicht wenige sind. Es entwickelte sich ein spannendes Derby, ohne dass eine Mannschaft sich ein Chancenplus erarbeiten konnte. Beide Tore gegen uns bekamen wir aus Standardsituationen, daran müssen wir auf jeden Fall noch arbeiten. Das 0:1 in der 36. Minute durch Roman Berger und das 1:2 gelang auch Roman Berger in der 47. Minute. Trotzdem blieb meine Mannschaft im Spiel und zeigte eine tolle Moral. Zweimal konnten wir einen Rückstand aufholen und somit endet dieses Derby mit einem gerechten Unentschieden. Das 1:1 fiel in der 44. Minute durch Christoph Pletzer und das 2:2 durch Alexander Bliem in der 81. Minute. Eine gute Reaktion meiner Mannschaft, jetzt heißt es am kommenden Samstag den nächsten Schritt machen um wieder ganz in die Spur zu finden."

Beste Spieler FC Elektro Achorner Reith: Christoph Pletzer (Mittelfeld), Alexander Bliem (Sturm) Bester Spieler SC Ellmau: Roman Berger (Innenverteidiger)