Vereinsbetreuer werden

Ebbs II gewinnt Spitzenspiel gegen Hochfilzen

Letzte Runde der Meisterschaft 2021/22 der 1. Klasse Ost. Es gibt keinen Absteiger, Meister Stans und Vizemeister WSG Tirol 1c – und damit die beiden Aufsteiger – standen schon lange fest. Damit wurde Platz drei in der letzten Runde ausgespielt, Hochfilzen unterliegt beim SK Blitzschutz Pfister Ebbs II mit 2:4. Uderns hatte die Chance Hochfilzen den dritten Platz wegzuschnappen, aber auch Uderns verliert die letzte Schlagerpartie der Saison zuhause 2:5 gegen WSG Tirol 1c. Damit bleibt Hochfilzen auf Platz drei vor Uderns und Ebbs II.

 

Zweimal Doppelpack: Thomas Brandauer für Ebbs und Elias Rothmair für Hochfilzen

Gerhard Seissl, Trainer SK Blitzschutz Pfister Ebbs II: „ Eigentlich ging es um die goldene Ananas und genau so legten es beide Teams auch an. Nach dem 1:1 schlug der Gäste-Trainer Flo und ich vor, dass es eigentlich so ausgehen könnte und jeder wäre zufrieden. Doch Thomas Brandauer, unser neuer Edeljoker, hatte was dagegen. Unser eigentlicher Tennisgott hat an diesem Abend gezeigt, dass er doch auch weiß, wo das Tor steht - Hut ab von meiner Seite, da die letzten Wochen nicht einfach für ihn waren. Hochfilzen ging in der 31. Minute durch Elias Rothmair in Führung, Thomas Brandauer hat in der 47. Minute ausgeglichen. Unsere Führung zum 2:1 durch Rene Geisler in der 74. Minute, drei Minuten später abermals Elias Rothmair zum 2:2. Manuel Schweiger und Thomas Brandauer treffen aber in den letzten Minuten und so können wir 4:2 gewinnen.

Hut ab vor den Leistungen von allen auf dem Spielfeld, es hatte gefühlte vierzig Grad im Schatten. In Summe bin ich mit der Saison sehr sehr zufrieden, ich glaube es hatte auch keiner auf der Rechnung, dass Ebbs II so lange um den dritten Platz mitspielt. 

Wir wünschen unserem letzten Gegner Hochfilzen einen guten Start in die neue Saison und freuen uns schon auf das nächste "freundschaftliche" Duell mit ihnen!“

Beste Spieler SK Blitzschutz Pfister SK Ebbs II: Schwaiger Manuel (ZM), Brandauer Thomas (ST), Christian Hierzer (TW)