Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Klarer Erfolg von Lechaschau in Nassereith

Eine wetterbedingte Absage gab es in der achten Runde der 1. Klasse West. Tabellenführer Fliess konnte bei der Union Innsbruck II nicht antreten. Damit könnte Oetzt/Sautens am Sonntag, dem 18.9.2022, mit zumindest einem Punkt gegen Hatting-Pettnau die Tabellenführung übernehmen. Der FC Leachaschau bleibt dem Top-Duo mit einem 3:0 beim FC Nassereith auf den Fersen und erobert Tabellenplatz drei. Das Spitzenspiel der Runde gewinnt die SPG Prutz/Serfaus II mit 2:1 in Ried.

 

Verdienter Erfolg in Nassereith

Marco Regensberger, sportlicher Leiter FC Lechaschau: „Von Beginn an konnten wir das Spiel dominieren und konnten auch gute Chancen erarbeiten. Aber es dauerte bis zur 40. Minute, um in Führung gehen zu können. Ein gut herausgespieltes Tor über die rechte Seite, Enes Alan ging bis zur Strafraumgrenze durch, legte die Kugel zur Mitte und Daniel Strauss drückt das Leder zum 1:0 für Lechaschau über die Linie. Zwei Minuten später wiederum gut gespielt über die Außenbahn, Daniel Strauss konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden und denn berechtigten Elfer konnte Sandro Hoheneder perfekt verwandeln. Pausenstand 2:0 für Lechaschau.

Sehr gute erste fünfzehn Minuten von unserer Seite in Hälfte zwei, leider konnten wir denn letzten Pass oft nicht genau genug spielen und ließen somit gute Chancen liegen. Dann eine Superaktion von Sandro Gruber, das Leder geht ganz knapp am Tor vorbei. Zwei Minuten später in der 64. Minute, konnte Sandro sein gutes Spiel mit einem Traumtor aus dreißig Metern genau in den Winkel krönen! Nach dem 3:0 war das Spiel entschieden. Die Heimelf hatte aber nie aufgegeben und konnte sich auch die eine oder andere Chance herausspielen.

Der Sieg unserer Jungs war sicherlich mehr als verdient! Lobende Worte an den Schiedsrichter, der das Spiel zu jeder Zeit hundert Prozent unter Kontrolle hatte!“