Hatting-Pettnau stößt mit Dreier gegen Lechaschau in das Tabellenmittelfeld vor

Führungswechsel nach der 8. Runde der 1. Klasse West. Der Fc Stubai II gewinnt das Spitzenspiel gegen Flaurling/Polling knapp mit 3:2 und übernimmt damit die Tabellenführung. Oberland West II stößt mit einem 2:1 gegen Zugspitze auf Tabellenposition zwei vor. Stubai und Oberland West halten nun bei achtzehn Zähler, ebenso wie Flaurling Polling, die aber ein Spiel mehr ausgetragen haben. Der ESV Hatting-Polling kann sich auf einen einstelligen Tabellenplatz mit einem 3:2 Erfolg gegen den FC Lechaschau hocharbeiten und liegt nun auf Platz neun.

 

Hatting-Pettnau untermauert gegen Lechaschau Heimstärke

Christopher Larcher, Trainer ESV Hatting-Pettnau: „Wir kamen eigentlich relativ gut ins Spiel, hatten ziemlich viel Ballbesitz. Trotzdem geraten wir nach einem weiten Ball nach einer Unachtsamkeit 0:1 in Rückstand. Torschütze für Lechaschau war Mikael Cihan in der 15. Minute. Trotzdem drehten wir verdientermaßen die Partie noch vor der Pause auf 2:1 durch Tore von Manuel Holzer und Daniel Nairz.

Nach dem Seitenwechsel ähnliches Bild. Wir machen das Spiel und der Gegner war vereinzelt durch lange Bälle gefährlich. Jedoch dauerte es bis zur 89. Minute, bis wir das entscheidende 3:1 durch Felix Neuner erzielen konnten. Unser Torwart David Ladner machte es dann in der 96. Minute noch für kurze Zeit spannend, als er beim Herauslaufen den gegnerischen Stürmer foulte. Lechaschau kam durch den nachfolgenden Elfmeter von Ridvan Turgut auf 3:2 heran. Jedoch zu spät, um unseren Dreier noch zu gefährden.

Alles in allem ein absolut verdienter Sieg. Tolle kämpferische Leistung meiner Mannschaft. Jetzt heißt es aber endlich einmal auswärts Punkte holen!“



Transfers Tirol

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter