Wacker Innsbruck II muss sich zu Hause Oberland West II geschlagen geben!

Große Überraschung in der 11. Runde der 1. Klasse West. Oberland West II konnte sich beim FC Wacker Innsbruck II mit 2:1 durchsetzen. Ein toller Sieg für die SPG Oberland West II, welcher noch höher einzuschätzen ist, wenn man sieht, dass die 1B des FC Wacker Innsbruck mit gleich fünf Spielern startete, welche laut eigener Homepage im Kader der ersten Mannschaft stehen.

 

Unglaublich stolz!

SPG-Coach Fritz Erben zum Auswärtssieg in Innsbruck: "Ich bin unglaublich stolz auf meine Burschen. Der Sieg war in meinen Augen verdient und wir haben eine tolle Leistung abgerufen. Die Innsbrucker sind extrem spielstark und deshalb haben wir uns dazu entschieden, sie früh anzupressen und zu stören, damit sie keinen geordneten Spielaufbau haben. Das hat in der ersten Hälfte super funktioniert, weil alle mitgemacht haben. Aufgrund einiger Ausfälle mussten wir improvisieren, aber die Spieler die in die Mannschaft gekommen sind, haben ihre Sache unglaublich gut gemacht. Und vorne haben wir das 1:0 aus einem Traumtor erzielt. Einen langen Ball verlängerte Benjamin Erben auf Mujo Cosic, welcher aus rund 30 Metern direkt abzog und die Kugel über den FCW-Keeper in die Maschen setzte. 10 Minuten später bauten wir unsere Führung aus. Nach einem Eckball herrschte Verwirrung im Strafraum der Innsbrucker und abermals war es Mujo Cosic, der das Runde ins Eckige beförderte. Hinten sind wir extrem diszipliniert gestanden - großes Lob an unsere Viererkette - und mit Felix Kneringer hatten wir den Fels in der Brandung im Tor stehen.

Wir gingen mit der 2-Tore-Führung in die Kabinen und im zweiten Spielabschnitt standen wir dann etwas tiefer und ließen die Innsbrucker kommen. Wir suchten unsere Chancen im Konter und waren darauf bedacht, hinten alles wegzuverteidigen. Das ist uns eigentlich auch sehr gut gelungen, dennoch kamen die Innsbrucker 15 Minuten vor Ende durch einen traumhaften Schuss aus großer Distanz genau ins Kreuzeck zum 2:1 Anschlusstreffer. Die letzten Minuten waren dadurch hektisch, aber wir konnten sie überstehen und damit den Dreier einfahren. Ich bin extrem stolz auf jeden einzelnen Spieler, der heute am Platz gestanden ist. Ein großes Dankeschön auch noch an unsere drei U18-Kicker Julian Larcher, Michael Mangott und Samuel Mangott, welche direkt vom U18-Spiel in Nassereith nach Innsbruck gekommen sind und in der zweiten Hälfte am Feld standen. Das ist Teamgeist und genau das brauchen wir."

Leider hat sich unser Mittelfeldmotor Tschallener Peter verletzt, wir wünschen ihm auf diesem Weg gute Besserung 

Weiter geht es für unsere 1B am kommenden Samstag in Ried mit dem Derby gegen die noch punktelose Mannschaft von der SPG Oberes Gericht. Wir wissen aber, dass ein Derby oft seine eigenen Gesetze hat und unsere Jungs auch in diesem Spiel alles geben müssen, um am Ende mit drei Punkten belohnt zu werden.“