Mayrhofen II unterliegt in Natters – SPG Innsbruck West II in Volders

Schwierige Phase für die SPG Innsbruck West in der 2. Klasse Mitte. Die Nachtragspartie der 4. Runde gegen den FC Volders II ging am 22.9.20 mit 1:2 verloren und damit auch der Kontakt zum Tabellenmittelfeld. Auch für Mayrhofen II läuft es nicht. Die dritte knappe Niederlage setzte es in Natters mit einem 3:4.

 

Dritte Niederlage für Mayrhofen II mit einem Tor in Folge!

Der Motor der SVg Mayrhofen 2 kommt heuer nicht in Fahrt. Wie schon gegen Volders 2 (1:2) und gegen Finkenberg/Tux 2 (2:3) zuhause, verlor man beim Gastspiel in Natters gegen Natters 2 mit 3:4 in der Nachspielzeit. In Halbzeit eins drückte Mayrhofen dem Spiel bei sommerlichen Temperaturen den Stempel auf, agierte auf dem kleinen holprigen Platz in Natters geschickt, und ging durch Tore von David Wechselberger (19.) nach Vorlage von Fabian Binder und Florin Virvea (37.) nach Vorlage von Fabian Eberharter mit 2:0 in Führung, was auch zugleich den Pausenstand bedeutete.

Verrückte zweite Halbzeit! Natters gelang mit Rene Rief (49.) bereits früh - nach einer Unachtsamkeit der Hintermannschaft von Mayrhofen (vermeintliches Seitenout) - der Anschlusstreffer zum 1:2. Natters nun am Drücker und es dauerte bis zur 67. Minute als Stefan Kanzler aus einem „Gestocher“ nach einem Eckball zum 2:2 ausglich. Leider ließ Mayrhofen inzwischen einige gute Kontermöglichkeiten liegen und kam jetzt etwas aus dem Konzept. In der 79. Minute drückte Rene Rief nach einer Flanke von rechts den Ball in die Maschen und brachte die Heimischen mit 3:2 in Führung. Mayrhofen gab aber nicht auf, wollte noch den Ausgleich, und dieser gelang auch in der 89. Minute nach einem Handelfmeter, den Fabian Binder trocken verwertete. In der 94. Minuten dann der Schock für Mayrhofen, als alle mit einem 3:3 Unentschieden zufrieden waren, hoher Ball in Mayrhofens Strafraum, ein Natterer Stürmer stolperte beim Laufduell und der sonst gute Schiri Kevin Zerni zeigte zur Verwunderung aller auf den Punkt. Den verhängten Foulelfmeter verwertet Rene Rief mit seinem dritten Treffer am heutigen Tag souverän zum 4:3 Erfolg für Natters 2.

„Es momentan ist wie verhext, alles was wir probieren geht schief, die Mannschaft ist intakt, die Einstellung passt, das Glück ist zur Zeit eben nicht auf unserer Seite“, so ein sichtlich enttäuschter Trainer Andi Binder.

Nachtragspartie Innsbruck West gegen Volders II endet 1:2

Marco Tomasi, Trainer SPG Innsbruck West II: „Auch wenn wir gerade eine schwierige Phase durchlaufen, muss ich meiner Mannschaft ein Lob aussprechen. Wir werden nicht aufgeben und weiter arbeiten! Zum Spiel gegen Volders: mit einem Mann weniger konnten wir sogar noch ausgleichen. Maurice Juen hat Volders in der 30. Minute in Führung gebracht, dann die zweite gelbe Karte gegen Umit Hasbolat. Sechs Minuten später unser 1:1 durch Nino Jud. Aber leider konnten wir unsere kämpferisch Leistung nicht über die Zeit bringen und verloren somit das Spiel 1:2 durch einen Treffer von Alexander Hörmann in der 69. Minute. Meiner Meinung hätten wir uns Minimum einen Punkt verdient gehabt!“