Nordkette unterliegt Thaur II und Axams/Grinzens II in Matrei

Torlawine zum Auftakt der Meisterschaft der 2. Klasse Mitte 2023/24. In fünf Spielen gab es 46 Treffer – also im Schnitt über neun Tore pro Spiel. Der SV Matrei II ist mit einem 6:0 gegen die SPG Axams/Grinzens II der erste Tabellenführer. Neuling SV Nordkette konnte vier Treffer erzielen, unterliegt aber zu Hause dem SV Thaur II mit 4:7.

 

Elf Treffer zwischen SV Nordkette und Thaur II

Franz Mario Prosch, sportlicher Leiter SV Nordkette: „Im ersten Ligaspiel der Vereinsgeschichte stand unsere SV NordKette gegen den SV Thaur 1b auf dem Platz. Das Ergebnis lautete 4:7, wobei die erste Halbzeit mit 2:3 endete. Leider mussten zwei unsere Spieler Chris Kilb und Dominik Proptopopow aufgrund von Verletzungen in der ersten Hälfte ausgewechselt werden. Das brachte uns aus dem Spiel.

Die Anfangsphase war ausgeglichen, doch individuelle Aktionen ermöglichten es Thaur in Führung zu gehen und ihren Vorsprung auszubauen. Einige unserer Spieler befanden sich noch im Urlaub, was sich auf unsere Ersatzbank und Leistung auswirkte. In der zweiten Halbzeit setzte sich das Verletzungspech fort, als Leo Götz ebenfalls ausfiel. In den letzten fünfzehn Minuten spielten wir nur noch mit neun Feldspielern zu Ende.

Trotz der Schwierigkeiten wollen wir unseren Torhüter Marco und Stürmer Maximilian hervorheben, die in diesem Spiel eine sehr gute Leistung abrufen konnten. Dennoch lassen wir uns nicht entmutigen und werden hart weiterarbeiten, um in kommenden Spielen stärker aufzutreten!“

Alfred Rudigier, Trainer SV Nordkette: „Die erste Halbzeit war aus meiner Sicht ausgeglichen. Durch individuelle Fehler hat Thaur 1b in Führung gehen können und diese auch ausgebaut. Durch zwei wegen Verletzungen bedingte Wechsel fanden wir nicht mehr in das Spiel zurück. Leider sind noch viele im Urlaub. Ich muss unseren Tormann Marco und Stürmer Maximilian hervorheben, sie haben als Einzige die Leistung gebracht. Sonst war heute von der Mannschaft nicht viel zu sehen. Aber nichtsdestotrotz lassen wir uns nicht unterkriegen. Wir Arbeiten weiter!“

Matrei II mit dominanter Vorstellung gegen Axams/Grinzens II

Michael Maier, Spielertrainer SPG Axams/Grinzens II: „Wir treten aufgrund von Verletzungen und Urlaub mit einem ersatzgeschwächten Kader an. Matrei war von Anfang an dominant und spielbestimmend. Die erste zwingende Chance hatten allerdings wir, welche leider nicht genutzt werden konnte. Anschließend wurde Matrei immer wieder über die Flügel gefährlich und konnte in der ersten Halbzeit vier Tore schießen, wobei aus meiner Sicht mindestens zwei Treffer klar abseits waren.

In der zweiten Halbzeit bekommen wir recht schnell den fünften Treffer - anschließend konnten wir das Spiel offener gestalten und hatten noch die ein oder andere kleine Chance und einen Lattentreffer. Kurz vor Schluss noch der sechste Gegentreffer.

Man merkt hier schon einen größeren Unterschied zur Reserve. Wir haben noch einiges an Arbeit vor uns, bis wir in dieser Liga ankommen werden. Aber ich bin positiv eingestellt, dass wir das in der nächsten Zeit schaffen werden!“