Waidring hat es Leader Ebbs II nicht leicht gemacht!

Spannende Partie des Tabellenführers Blitzschutz Pfister SK Ebbs II beim SK Waidring in der 2. Klasse Ost am Ostermontag. Ebbs hatte zwar immer die Nase vorne aber Waidring konnte lange Zeit auch ergebnismäßig mithalten. Am Ende aber dann doch ein Dreier von Ebbs mit einem 5.3 Erfolg. Ebbs II führt mit zwei Punkten Vorsprung und einem Spiel mehr vor der SPG St. Ulrich/Hochfilzen II – also alles offen im Titelduell. In der nächsten Runde spielt Ebbs am Samstag um 16 Uhr in Oberndorf.

 

Wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden!

Gerhard Seissl, Trainer Blitzschutz Pfister SK Ebbs II: „Nachdem wir in der Woche zuvor gegen Thiersee leider ein sehr wichtiges Heimspiel verloren hatten, wollten wir auswärts gegen Waidring mit einem Sieg das Osterwochenende abschließen.

Zum Start kamen wir eigentlich gut ins Spiel und trotzdem gingen der Gegner plötzlich in Führung. Nach einem langen Ball aus der Abwehr kam der Flügelspieler aus stark abseitsverdächtiger Position zum Ball, erreichte diesen dann aus Sicht von unseren Abwehrspielern und auch unseres Tormann, hinter der Outlinie und spielte diesen noch in die Mitte. Hier stand der Waidringer David Flatscher und schoss somit das 1:0 in der sechsten Spielminute. Wir antworteten aber gleich darauf mit einem schönen Spielzug und Ötzi Güngör vollstreckte zum 1:1.

Danach spielten wir klar besser als der Gegner und kamen auch zu guten Chancen. Es dauerte aber bis zur 32. Minute bis wir etwas daraus machen konnten. Wiederum Ötzi Güngör – er kam über die rechte Seite durch bis zum Strafraum und wurde dann ganz klar von der Seite gefoult, Elfmeter. Diesen verwandelte Markus Pfister souverän zum 2:1. Markus Pfister war dann auch der Unglücksrabe beim 2:2 des Gegners knapp vor dem Pausenpfiff. Unser Gegner hatte einen Eckball, der sehr gut und scharf auf den ersten Pfosten geschossen wurde. Hier stand unser Spieler und wollte mit dem Kopf eigentlich klären, kam aber nicht richtig ran und traf mit der Schläfe zum 2:2 ins eigene Tor. Das war natürlich ein ungünstiger Zeitpunkt für den Ausgleich.

In der Halbzeitpause haben wir uns nochmals eingeschworen und besprochen, dass wir unbedingt dieses Spiel gewinnen wollen. Zum Start der zweiten Halbzeit taten sich beide Mannschaften etwas schwer, wobei der Gegner etwas besser ins Spiel kam. Wir machten uns das Leben selber schwer, in dem wir die Bälle entweder nicht richtig, bzw. gar nicht trafen. Nachdem wir von außen nochmals lautere Kommandos gaben, hat meines Mannschaft dann wieder begonnen Fußball zu spielen und auch das Kommando wurde wieder durch meine Elf übernommen. Es folgten zwei sehr schöne Tore durch Mario Gugglberger zum 3:2 und 4:2 (56. und 57. Minute) wobei man hier erwähnen muss, dass sich Mario sehr stark von der Mittellinie aus in Szene gesetzt hat, seinen Körper ins Spiel brachte und sehr stark vollstreckte!

Danach kam nochmals kurz unser Gegner auf, wobei wir uns beim Gegentor wie eine Schülermannschaft anstellten – 63. Minute Torschütze David Flatscher. Man sah aber auch nach dem Gegentor, dass meine Mannschaft unbedingt gewinnen wollte und in der 71. Minute setzt Rudi Partl mit einem sehenswerten Abschluss den Schlusspunkt. Er „tanzt“ im gegnerischen Strafraum mit zwei „Arschwagglern“ drei Gegenspieler aus und vollstreckte mit einem genialen Lupfer ins lange Kreuzeck zum 5:3!

Im Großen und Ganzen ein verdienter Auswärtssieg, mit kleineren Schönheitsfehlern. Wir sind aber zufrieden, da in Waidring sicher nicht viele Mannschaften gewinnen bzw. gewinnen werden. Somit konnten wir wieder in die Erfolgsspur zurück finden und haben mit Oberndorf auswärts gleich das nächste schwere Spiel am nächsten Wochenende vor uns!“

Beste Spieler:

Mario Gugglberger (Stürmer), Mark Zeider (Mittelfeld) vom SK Ebbs II

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?