Zirl II gewinnt auch die vierte Partie auswärts gegen Pitztal II

Beim FC Zirl II musste in der vierten Runde der 2. Klasse West ein „Oldie“ im Tor aushelfen und machte seine Sache ausgezeichnet. Eine starke zweite Hälfte brauchte Zirl gegen die SPG Pitztal II einen klaren 5:1 Erfolg und damit konnte man die Tabellenführung gegen SPG Arlberg-Stanzertal verteidigen, die ebenfalls nach einem 4:0 in Vils ohne Punkteverlust auf Tabellenplatz zwei liegen.

 

Nach achtzehn Jahren wieder im Tor von Zirl: Armin Hötzl

Mag. phil. Gerhard Gstettner, Trainer FC Zirl II: „Die erste Halbzeit begann so wie wir es uns wünschten. Einer der ersten Angriffe konnte von Tobi Kollmer verwertet werden. Anschließend konnten wir vom FC Raiffeisen Zirl nicht unser gewohntes Spiel aufziehen, da die Pitztaler Spieler sehr hartnäckig in die Zweikämpfe gingen. Der Elfmeter in der Verlängerung der ersten Halbzeit wurde dann von den Pitztalern eiskalt von Tobias Bartl verwandelt.

Die taktische Umstellung in der zweiten Halbzeit brachte dann das gewünschte Ergebnis. Die spielerische Überlegenheit des FC Raiffeisen Zirl wurde von allen bemerkt und die logische Folge waren dann weitere vier Tore und keine bemerkenswerten Gegenangriffe der Pitztaler. Die Treffer in der zweiten Hälfte erzielten Lorenz Peer, Alexander Rainer und Simon Wopfner (2).

Der Wille meiner Mannschaft neunzig Minuten zu laufen und jeden Zweikampf gewinnen zu wollen, war vor allem in der zweiten Halbzeit spürbar. Und die Vierkette mit Schönherr, Altenweisl, Aydinl und Prantl hat dichtgehalten".

Besonders hervorheben möchte ich den ältesten Spieler am Platz, Armin Hötzl. Er erklärte sich bereit, nach achtzehn Jahren wieder ins Tor zu gehen. Drei Trainings absolvierte er in den letzten Tagen und machten seine Sache hervorragend!“