Sieg von Vils II gegen Zams II Nebensache nach schwerer Verletzung – Arlberg-Stanzertal gewinnt gegen Grins

An allererster Stelle wünscht die Redaktion von ligaportal.at dem schwer verletzten Spieler von Zams II im Spiel in Vils baldigste Genesung. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus geflogen werden. In einem weiteren Spiel der 7. Runde der 2. Klasse West setzt sich Tabellenführer SPG Arlberg-Stanzertal gegen mit toller Moral kämpfenden Kickern des FC Grins am Ende mit 5:2 durch. Arlberg führt nun mit einem Spiel mehr sechs Punkte vor Zirl II und Landeck II die Tabelle an.

 

Tolle Moral von Grins gegen Arlberg-Stanzertal

Heiko Luchetta, Trainer SPG Arlberg-Stanzertal: „Bilderbuchstart bereits in der zweiten Minute. Toller Lochpass von Jefferson Holderied auf Schlatter Gabriel, der mit super Übersicht ins kurze Eck zum 1:0 einnetzen konnte. Keine drei Minuten später wieder eine ideal aufbereitete Flanke aus einem Freistoß durch Lederle Daniel. Schlatter Gabriel lenkte den Ball noch auf die gegnerische Stange, ehe unser Berger Fabian zum 2:0 verwertete. Drückend überlegen in dieser Anfangsphase und so auch in der achten Spielminute. Ebenso wieder eine tolle Passstafette im Finale durch Zangerle Tobias mit tollem Pass auf Jefferson Holderied, der mit gefühlvollem Heber über den Goalie das 3:0 fixieren konnte. Ab hier reagierte Grins und konnte sich sichtlich besser auf uns einstellen. Der Goalie stand höher und wir wurden viel enger gedeckt. Mit Spielwitz und Spritzigkeit hielt Grins nicht nur dagegen, sondern machte uns das Leben richtig schwer. So kam es dann auch, wie es kommen musste. In Minute 37 Fehlpass in unseren Reihen im Mittelfeld Richtung gegnerischem 16er, exzellent gespielter Konter und das 3:1 durch Noah Handle. Nicht unverdient hatten wir uns doch etwas auf dem Vorsprung ausgeruht und sind zu weit vom Gegner gestanden.

Auftakt in die zweite Halbzeit wiederum ideal. Tolle Aufbereitung durch unseren Jungkicker Leitner Julian mit schönem Pass in den 16er auf Berger Fabian, welcher nur mehr mit Foul gestoppt werden konnte. Elfer verwandelt durch unseren Kofo, Kolp Florian, 4:1. Wer sich dachte, da stecken die Grinser jetzt den Kopf in den Sand, hat weit gefehlt. Erst recht wurde nochmals ein Schäuferl nachgelegt. Es hatte halt doch den gewissen Derby-Charakter. So wurden wir zusehends höher angepresst, die Defensive unter Druck gesetzt. Die Folge kurz nach dem Elfmeter. Ein dummes Foul, Freistoß, dann noch der Schuss unter der Mauer durch. Das 4:2 durch Michael Spiss, der zu erwartende Anschlusstreffer. Wer weiß, was noch passiert wäre, wenn der Gegner in dieser darauffolgenden Phase aus der einen oder anderen Torchance getroffen hätte. So sprang aber nochmals der dritte Lungenflügel von Berger Fabian an, der sich mittels toller Einzelaktion durch die Grinser Abwehr durchtanken konnte und letztendlich zum 5:2 Endstand einnetzen konnte!“

Hubschraubereinsatz nach Kopfverletzung beim Spiel Vils II gegen Zams II

Stefan Haid, Trainer FC Schretter Vils II: „Die erste Halbzeit ist sehr ausgeglichen verlaufen. Die etwas besseren Möglichkeiten für meine Mannschaft. Ein torloses Remis zur Pause. In der zweiten Halbzeit sind wir dann ab der 60. Minute besser ins Spiel gekommen. Gute Möglichkeiten und die Führung durch David Foidl. Das 2:0 durch Elias Preisegger in der 87. Minute. Der Sieg ist aber nur Nebensache, denn ein Spieler der Gäste hat sich am Kopf schwer verletzt. Wir haben sofort den Rettungshubschrauber angefordert und er wurde sofort in das Krankenhaus geflogen. Wir hoffen, dass nichts Schlimmeres passiert ist, aktuell haben wir noch keine genauen Informationen.“