Erl schiebt sich mit starker Leistung an die Tabellenspitze der Bezirksliga Ost

SVG MHM Erl hat in der vierten Runde der Bezirksliga Ost die Tabellenspitze erklommen. Mit einem 3:0 Erfolg beim SV Ried/Kaltenbach stürzt man Wildschönau von der Poleposition – Wildschönau verliert in Kitzbühel 1:2 und fällt auf Tabellenplatz fünf zurück.

 

Spielanalyse von Mario Träger aus der Sicht von Erl

Die SVG MHM Erl wollte im Zillertal den nächsten Sieg einfahren, um auch den Druck auf Tabellenführer FC Wildschönau aufrecht zu erhalten. Die Kabinenansprache von Coach Christoph Waldner hatte sein Team auch erreicht, denn die SVG MHM Erl kam richtig gut in dieses Spiel und ging folgerichtig schon früh in Führung. Sebastian Maier spielte nämlich den Ball nach einen verunglückten Abstoß vom Tor der Gastgeber in der 6. Minute in den Lauf von Christoph Waldner. Dieser blieb vor dem Tor eiskalt und schob zum umjubelten 0:1 ein. Erl war nun der Chef im Ring und wäre nicht Goalie Lukas Schiestl gewesen, der uunter anderem gegen Sebastian Maier (in Minute 23) und Markus Moser (29. Minute) überragend rettete, die Partie wäre schon sehr früh entschieden gewesen. In der 35. Minute war der gute Goalie dann aber dennoch machtlos, musste den Abschluss von Josef Wieser, nach einem Freistoß von Alexander Jungmann, passieren lassen. Die SVG MHM Erl führte nun hochverdient mit 0:2 und brachte diesen Zwischenstand auch souverän in die Kabine.

Coach Christoph Waldner konnte bis zu diesem Zeitpunkt sehr zufrieden sein, denn sein Team agierte in jeder Phase sehr souverän und abgeklärt. Natürlich forderte der Coach ein schnelles drittes Tor, um den Gastgebern jeglichen Mut für eine Spielwende zu nehmen. Und sein Team kam der Forderung nach, denn Josef Wieser vollendete einen feinen Angriff in der 50. Minute zum 0:3. Damit war die Messe in diesem Spiel gelesen und man nahm Fahrt aus dem eigenen Spiel. Die Gastgeber kamen dadurch besser auf, erspielten sich auch zwei, drei richtig gute Chancen, doch Goalie Patrick Enzi zeigte wieder seine Schokoladenseite und verhinderte einen Treffer der Heimmannschaft. Kurz vor Schluss hätte der agile Sebastian Maier sein gutes Spiel mit einem Tor belohnen können, doch brachte Wasti die herrliche Vorlage von Hermann Achorner nicht am Goalie Lukas Schiestl vorbei. Es blieb daher bis zum Schlusspfiff beim hochverdienten 0:3 für die SVG MHM Erl, die sich damit an die Tabellenspitze geschoben hat. Vor dem Derby gegen den SV Niederndorf auch sicherlich noch mal ein zusätzlicher Motivationsschub!

Erl-Coach Christoph Waldner nach dem Spiel: "Heute war die Mannschaft sehr konzentriert, sehr engagiert, hat in neunzig Minuten auch viele spielerische Lösungen gefunden. Das war schon ein starker Auftritt und so langsam kommen wir dahin, wo wir als Mannschaft hin wollen!"

 



Transfers Tirol

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter