Kantersiege von Schlitters und Kössen gegen Aschau bzw. Alpbach

Erl musste trotz eines 3:0-Erfolges im Spitzenspiel der Bezirksliga Ost gegen Wildschönau die Tabellenspitze räumen. Der SV Glas Siller Schlitters-Bruck-Strass gewinnt nämlich gegen den FC Aschau mit 8:1 und übernimmt hauchdünn die Tabellenführung. Stans ist nach einem 4:1 gegen Niederndorf bis auf einen Punkt an Wildschönau herangekommen. Damit trennen die Top-4 Schlitters, Erl, Wildschönau und Stans nur zwei Punkte. Der FC Kössen überrascht und lässt dem Fc Wacker Alpbach mit 6:2 keine Chance.

 

Josef Thumer: Hattrick in siebzehn Minuten und sechs Tore für Schlitters!

Arno Gutsche, Obmann SV Glas Siller Schlitters-Bruck-Strass: „In den letzten Spielen tat sich unsere Mannschaft gegen den FC Aschau immer schwer. So war man gespannt, wie es diesmal war.

Schiedsrichter Astl hatte die Partie angepfiffen und schon zeigte die Anzeigetafel eine 1:0-Führung für uns an. Josef Thumer fing einen Rückpass ab und netzte nach wenigen Sekunden ein. Das war ein Auftakt nach Maß. Aber bereits in Minute drei konnten die Gäste durch Mathias Leitner zum 1:1 ausgleichen. Jetzt war wieder alles offen. Das war aber dann auch das Einzige, was die Gäste im Laufe der restlichen 87 Minuten bieten konnten. In Minute zehn konnte dann Josef Thumer durch einen herrlichen Kopfballtreffer unsere Mannschaft wieder in Führung bringen. Nur sieben Minuten später netzte Josef zum 3:1 ein, somit war sein Hattrick perfekt. Unsere Mannschaft spielte sich in einen Spielrausch und so konnte Maximilian Kolbitsch in Minute 29 auf 4:1 stellen. Vor der Pause wurden noch hochkarätige Chancen vergeben. Mit dem 4:1 zur Halbzeit waren die Gäste noch gut bedient.

Unsere Spieler, allen voran ein überragender Josef Thumer, kamen voll motiviert aus der Kabine. In Minute 49 uns 51 zeigte Josef sein Können und erzielte mit zwei herrlichen Hebern außerhalb des Strafraumes die Tore zum 5:1 und 6:1. In Minute 66 machte dann Torschütze Maximilian Kolbitsch für Jakub Szczupak Platz. Dieser stellte sich gleich bei den Gästen in der 70. Minute mit dem Tor zum 7:1 vor. Bei diesem Spielstand wechselte Trainer Egger dann die gesamte Ersatzbank ein. Den Schlusspunkt setzte in der 90. Minute wiederum Josef Thumer mit seinem sechsten Tor in dieser Partie zum 8:1 Endstand. Mit diesem Sieg konnte man mit den punktegleichen Erlern gleichziehen und aufgrund der besseren Tordifferenz die Tabellenführung übernehmen. Gratulation der Mannschaft und dem Trainerteam!“

Bester Spieler SV Glas Siller Schlitters-Bruck-Strass: Josef Thumer (Hattrick in siebzehn Minuten und insgesamt sechs Tor in diesem Spiel!)

Johannes Hörfarter lässt es für Kössen krachen

Christian Wachabauer, Trainer FC Kössen: „Sehr konsequent und gut ist meine Mannschaft in das Spiel gestartet. Nach neunzehn Minuten die Führung durch Thomas Steffl und sechs Minuten später das 2:0 durch Toni Dilber. Dann haben wir uns aber ein bisschen hängen lassen, kurz vor der Pause das 1:2 durch Haris Birbaumer. Die zweite Hälfte hat aber meine Mannschaft überragend agiert. Absolut nichts zugelassen, keine Möglichkeiten für die Gäste. Doppelpack von Johannes Hörfarter in der 58. und 60. Minute, der dritte Treffer von Johannes in der 77. Minute. Vorab das 5:1 durch Thomas Steffl. Luca Mayer gelingt noch das 2:6 für Alpbach. Dickes Pauschallob für die gesamte Mannschaft!“

Beste Spieler FC Kössen: Johannes Hörfarter, Thomas Steffl