Nach Remis in Oberlangkampfen empfängt Erl das Team von Ried/Kaltenbach

Schlitters hat sich mit dem 2:0 Erfolg in Fügen in der 16. Runde der Bezirksliga Ost an der Tabellenspitze etwas absetzen können, denn SVG MHL Erl spielte in Oberlangkampfen nur 3:3. Erl wiederum konnte den Vorsprung auf Stans etwas ausbauen, da Stans das Heimspiel gegen Kössen 1:2 verloren hat. In der kommenden Runde empfängt Erl am 15.4.23 um 17 Uhr das Team von Ried/Kaltenbach, die immer besser in Schwung kommen und sich vom Tabellenende schnell absetzen wollen. Stans ist sehr schlecht in die Rückrunde gestartet, am 14.4.23 um 20:15 Uhr steht das Spitzenspiel in Schlitters an. Es wird schwer sein für Stans das Ruder beim Tabellenführer herumzureißen.

 

Nachlese Oberlangkampfen gegen Erl von Mario Träger aus der Sicht von Erl

Die Waldner-Elf war sich der Heimstärke von Oberlangkampfen bewusst und hatte sich einen Plan zurecht gelegt der den zweiten Platz untermauern sollte. Nach 120 Sekunden bekam dieser Plan einen ersten Dämpfer, denn die Defensive war noch nicht sortiert, da schlug Marco Kronthaler auf Vorlage von Bujar Miftari zum 1:0 für Olka zu. Die SVG MHM Erl schüttelte sich kurz und übernahm danach mehr und mehr das Kommando, doch erst ein Freistoß führte zum Erfolg. "Capitano" Christoph Schwaiger übernahm in der 29. Minute die Ausführung und zirkelte den Ball unerreichbar ins Netz, stellte den Zwischenstand auf 1:1. Der Tabellenzweite blieb auch danach am Drücker, hatte durch die starke Außenbahn (Sebastian Maier und Thomas Schwaighofer) auch Zug zum Tor, doch dort fehlte die Kaltschnäuzigkeit bzw. auch ein wenig die letzte Überzeugung, um sich zu belohnen. So blieb es zur Pause beim 1:1.

Coach Christoph Waldner wollte das seine Jungs zu Beginn der zweiten Halbzeit weitermachen wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Den Druck möglichst hochhalten und früh ein Tor erzielen. Wieder ging der Schuss nach hinten los, denn Bujar Miftari war es, der in der 48. Minute einen Freistoß eiskalt in den Kasten von Goalie Patrick Enzi setzte und auf 2:1 stellte. Aber die SVG MHM Erl tritt aktuell mit breiter Brust auf und so machte man im weiteren Verlauf viel Druck auf das Tor von Olka. Und man belohnte sich auch dafür, denn Thomas Schwaighofer stellte in der 65. Minute nicht nur auf 2:2, sondern erzielte in der 71. Minute auch das 3:2 für den Tabellenzweiten. Das Pendel war weiter in Fahrt, schlug aber noch einmal in die andere Richtung. Wieder war Bujar Miftari der Ausgangspunkt, wieder mit einem Freistoß, erneut war Marco Kronthaler seinem Gegenspieler entkommen und stellte in der 78. Minute auf 3:3. In der Schlussphase hatten dann beide Mannschaften noch den "Lucky Punch" auf dem Fuß, doch zunächst scheiterte Christoph Waldner aus guter Position und in der 90. Minute fand eine scharfe Flanke von Bujar Miftari keinen Abnehmer. So blieb es am Ende, vor 220 Zuschauer, auch beim leistungsgerechten 3:3.



Transfers Tirol

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter