Schwoich/Wildschönau Frauen: Jeder Schuss ein Treffer = Tabellenführung!

In der sechsten Runde der Frauen Tirol Liga gab es den nächsten Kantersieg. Die SPG Schwoich/Wildschönau gewann gegen Ried/Kaltenbach mit 14:1. Damit konnte Schwoich/Wildschönau die Tabellenführung übernehmen, da es für Sensationsaufsteiger Angerberg die erste Niederlage einstecken musste – 0:1 beim SVI. Peter Kleemann ist begeistert von seinem Team, weniger allerdings von der Diskrepanz zwischen Lippenbekenntnisse und Realität puncto Stellenwert des Frauenfußballls in Österreich. Auf alle Fälle steigt in der nächsten Runde der ultimative Schlager zwischen Angerberg und Schwoich/Wildschönau!

 

Es gibt Tage im Fußball ...

Peter Kleemann, Trainer SPG Schwoich/Wildschönau Frauen: „Es gibt so Tage im Fußball, da läuft einfach alles, für uns war heute so ein Tag. Nach den späten Toren am letzten Wochenende ging es heute gleich von Anfang an flott dahin. Bereits in der 5. Minute netzte Sabine Seeleitner nach schöner Flanke von Emma Nitz zum 1:0 ein. Durch sauberes und schnelles Passspiel wurde es immer wieder gefährlich im Strafraum der Rieder Damen. Von der 20. bis zur 28. Minute erzielten wir drei weitere Treffer, kurz vor der Pause schoss Emma Nitz das 5:0, sodass die Partie zur Halbzeit eigentlich schon entschieden war.

In der zweiten Hälfte ging es dann richtig zur Sache und die Tore fielen fast im Fünfminutentakt. Natürlich gibt es auch einen Schönheitsfehler - nach einem kleinen Missverständnis in unserer Verteidigung gelang Ried in der 66. Minute der 10:1 Ehrentreffer. Am Ende ein auch wirklich in dieser Höhe verdienter 14:1, Sieg da die Mannschaft bis zum Schluss auf Angriff spielte um weitere Tore zu erzielen. Großes Lob an die ganze Mannschaft und als Trainer kann man stolz sein auf so eine klasse Truppe.

Lob auch an den Gegner aus Ried, die trotz der klaren Niederlage weiter gekämpft haben. Auch ihr werdet noch viele Punkte in der Saison sammeln, aber heute sollte es einfach nicht sein. Nächste Woche Topspiel der Tiroler Liga, wir sind um 14 Uhr zu Gast in Angerberg - das wird sicher eine sehr spannende Partie.

Kurzer Kommentar zu den Schiriansetzungen. Ich muss meinem Trainerkollegen Jürgen Flörl aus Ried zustimmen - es ist immer wieder interessant zu sehen, dass obwohl es ja beim TFV als auch beim ÖFB heißt wir müssen den Damenfußball fördern, es schon bei den Schiedsrichtern scheitert. Ich habe zum Beispiel mit Verwunderung heute zur Kenntnis genommen, dass beim Topspiel der höchsten Damen Liga in Tirol am nächsten Samstag der §17 zur Anwendung kommt. Auch mir ist bewusst, dass nur eine bestimmte Anzahl an Schiedsrichtern zur Verfügung steht, aber ich muss sagen die Nachwuchsschiedsrichter, die unsere letzten Partien geleitet haben, machte ihre Sache gut und das sollte unbedingt gefördert werden, den für mich haben die §17 Spiele immer einen komischen Beigeschmack!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter