SV Angerberg Frauen mit Cupsieg gegen Brixlegg vor Schlager gegen Schwoich/Wildschönau

Einen Dämpfer musste Aufsteiger SV Angerberg in der sechsten Runde der Meisterschaft der Tirol Liga der Frauen hinnehmem. Auswärts gab es beim SVI eine knappe 0:1 Niederlage. Im Cup-Achtelfinale gab es aber wieder einen vollen Erfolg gegen die SPG Brixlegg/Rattenberg/Alpbach Münster. Am kommenden Samstag, dem 14.10.2018, steigt der große Meisterschaftsschlager - beim SV Angerberg ist Leader SPG Schwoich/Wildschönau zu Gast!

 

Englische Woche

Thomas Schnellrieder, Trainer SV Angebrerg Frauen: „Die Damen des SVA spielen zur Zeit eine „Englische Woche“ mit 4 Spielen innerhalb von 11 Tagen. Nachdem man am letzten Sonntag die erste Meisterschaftsniederlage gegen den SVI einstecken musste, war die Mannschaft am Dienstag Abend zu Hause im Cup-Achtelfinale engagiert.“

Meisterschaftsniederlage

Thomas Schnellrieder: „Nach vier Siegen und einem Unentschieden in der Meisterschaft der Tirol Liga der Frauen musste unsere Mannschaft erstmals in dieser Saison den Platz als Verlierer verlassen. Die Mannschaft fand an diesem Tag nicht zu ihrer gewohnten Form, kam mit dem Spiel der Hausherrinnen nicht zu Recht. Trotz alledem wäre ein Unentschieden im Bereich des möglichen gewesen, doch die wenigen Torchancen konnten nicht genutzt werden. So stand am Ende eine knappe Niederlage zu Buche.“

Im Cup eine Runde weiter!

Thomas Schnellrieder: „Im Cup-Achtelfinale traf man auf Liga-Konkurrent Brixlegg, die mit einem Sieg gegen Haiming in der Meisterschaft Selbstvertrauen tankten. Es entwickelte sich eine sensationell gute Partie. Beide Teams schenkten sich Nichts, drückten auf das Tempo. Rassige Zweikämpfe und intensive Laufduelle waren die Folge. Beide Teams kamen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. In Minute 22 gingen die Gäste in Führung. Die Abwehr des SVA stand zu hoch, Brixlegg spielte einen Idealpass und lies sich diese Möglichkeit nicht entgehen. Doch der SVA ließ sich davon nicht einschüchtern, versuchte weiter nach vorne zu spielen, allerdings schaute dabei vor der Pause noch nichts Zählbares heraus. Dies sollte sich in Halbzeit zwei ändern. Nach einer Umstellung im System und Spielerinnenwechsel gelang der „bärenstarken“ Julia Billa bereits in der 49.Minute der Ausgleich. Es ging hin und her, doch allmählich übernahm des SVA immer mehr das Kommando. In der 68. Minute wurde die Mannschaft dafür neuerlich belohnt. Die ebenfalls stark spielende Judith Mosser erzielte den umjubelten 2:1 Führungstreffer. Als Julia Billa in der 75. Minute mit ihrem zweiten Treffer auf 3:1 erhöhte, war die Partie entschieden. Obwohl Brixlegg nie aufgab und immer wieder versuchte, das Ergebnis zu korrigieren. In der 80.Minute war Kapitänin Judith Mosser wieder am Zug. Sie erhöhte mit ihrem zweiten Treffer an diesem Abend auf 4:1. Angerberg hatte aber noch immer nicht genug. Die kurz zuvor eingewechselte Lea Luxner erzielte mit einer ihrer ersten Ballberührungen den Treffer zu 5:1 Endstand.

 

Somit qualifizierte sich unsere Mannschaft für das Viertelfinale im Tiroler Frauen Cup. Dieses wird dann im Frühjahr 2019 ausgetragen. Der Gegner wird noch ausgelost.Dem gesamten Team gebührt für diese „Super-Leistung“ höchstes Lob. Speziell in der zweiten Halbzeit wurde den Zusehern Damenfußball der „Extraklasse“ gezeigt.

Weiter geht es bereits am kommenden Samstag. Es kommt im Sportzentrum Angerberg zum Spitzenspiel der Tiroler Liga. Der Tabellenzweite SV Angerberg empfängt um 14 Uhr den Tabellenführer, die SPG Schwoich/Wildschönau. Das Team hofft auf zahlreiche Unterstützung der Fans.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter