Tiroler Meister

Wichtiger Dreier der Erl Frauen gegen Ried/Kaltenbach

Letzte Runde der Frauen Tirol Liga mit einem richtungsweisenden Spiel in der unteren Tabellenhälfte. Die Kickerinnen des SVG Erl konnten sich gegen Ried/Kaltenbach mit 5:1 durchsetzen und haben sich damit Richtung Mittelfeld nach oben geschoben.

 


Spielanalyse durch den Trainer von Erl

Mario Träger, Trainer SVG Erl Frauen: „Das Verletzungspech der erfahrenen Spielerinnen hatte zuletzt auch Sandra Kapeller in Schwoich/Wildschönau erwischt und so musste das Trainer-Duo Mario Träger und Mario Petras die jungen Wilden von der Leine lassen. Und die SVG Erl (Durchschnittsalter 18,7 Jahre), zeigte vor dem Gästeteam aus Ried/Kaltenbach schon zu Beginn wenig Respekt und versuchte mit schnellem Spiel über die Flügel eine Lücke in der Hintermannschaft zu finden. Anna Sieberer setzte in der 8.Minute einen satten Weitschuss ab, doch noch fehlten ein paar Zentimeter zum Tor. In der 11.Minute versuchte sich Michelle Hauk nach einer Vorlage von Verena Wieser, doch hier war Torfrau Jasmin Eder auf dem Posten und hielt den Schuss auf die kurze Ecke sicher. Ried/Kaltenbach hatte mit dem aggressiven Spiel der Erler Mädels so einige Mühe, kam aber in der 22. Minute zu einem Freistoß. Marina Jochriem zog den Ball aus 22 Meter einfach mal auf den Kasten, Amanda Belancic hatte das Nachsehen, es hieß überraschend 0:1. Doch obwohl man einem unglücklichen Rückstand nachlaufen musste, machte sich bei der jungen Erler Mannschaft keine Panik breit. Man spielte weiter munter nach vorne und in der 30.Minute traf Michelle Hauk, nach einem tollen Schnittstellenpass von Jessica Ploner, zum verdienten 1:1. Vier Minuten später schickte Jessica Ploner den Ball und Anna Sieberer auf die Reise. Diese zog von der linken Angriffsseite nach innen und der dann folgende Weitschuss rauschte in die lange Ecke, Erl führte mit 2:1. Ried/Kaltenbach verlor im Mittelfeld immer wieder die Duelle gegen die jungen Wilden und das war auch ein Faktor, der in der 40.Minute zum nächsten Angriff führte. Anna Sieberer spielte Jessica Ploner an, diese schickte den Ball durch die Viererkette von Ried/Kaltenbach hindurch und Michelle Hauk vollstreckte eiskalt zum 3:1. Danach nahm Erl sich eine Auszeit, wirkte im Zweikampfverhalten zu lässig und auch im Passspiel gab es zu viele Fehler, die dem Trainer-Duo nicht schmeckten.


So gab es zur Pause erstmal ein paar wärmere Worte, ehe man dann auch das recht positive Spiel lobte. Gleichzeitig forderte man ein schnelles viertes Tor um Ruhe ins eigene Spiel zu bringen. Und die Mädels hatten zugehört, denn Stephanie Gleinser schnappte sich in der 46.Minute den Ball und schickte Verena Wieser auf der rechten Seite in den Sprint. Diese setzte sich konsequent durch und die scharfe Flanke in den Fünfmeterraum drückte Anna Sieberer zum 4:1 in die Maschen. Danach gab es für die SVG Erl noch einige gute Chancen durch Bianca Mauracher (60. Minute), Anna Sieberer und Verena Wieser (70. Minute), erneut Anna Sieberer (79. Minute), doch der Ball wollte irgendwie nicht mehr ins Tor. In der 84.Minute ging es dann einmal mehr zu schnell für die Hintermannschaft von Ried/Kaltenbach. Michelle Hauk spielte den Ball genau in den Lauf von Verena Wieser, diese zog entschlossen von der rechten Seite in den Strafraum, und ihren Pass vor das Tor jagte Bianca Mauracher zum 5:1 ins Netz. In der 87.Minute gab es dann noch eine große Chance für Bianca Mauracher, als Anna Sieberer einen weiteren Pass durch die Schnittstelle spielte, doch diesmal war Torfrau Jasmin Eder blitzschnell unten und verhinderte ein noch höheres Ergebnis. Die Mädels vom SV Ried/Kaltenbach bemühten sich in Halbzeit zwei irgendwie in die Partie zu finden, doch in der Defensive von Erl gab es nur wenige Lücken. Anna Maurberger, Hana Stuckenberger, Eva Rainer und Bettina Ritzer (Comeback nach einem Jahr) zeigten kaum Schwächen und so blieb es am Ende bei einem souveränen und hochverdienten 5:1 für die SVG Erl.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter