Denise Stegmayr schießt Erls Damen mit lupenreinem Hattrick zum Klassenerhalt!

Vorletzte Runde in der Tirol Liga der Frauen und wohl das wichtigste Spiel der Saison für die Frauen der SVG Erl. Mit einem 4:0 bei Ried/Kaltenbach konnte man den Klassenerhalt fixieren. Oetz steht ja schon lange als Fixabsteiger fest. Die weite Mannschaft die absteigen wird ist entweder Ried/Kaltenbach oder die SPG Brixlegg/Rattenberg/Alpbach/Münster. Beste Karten hat die SPG – mit einem Sieg am 16. Juni um 17 Uhr in Oetz wäre der Klassenerhalt geschafft. Ried/Kaltenbach müsste bei Titelkandidat Angerberg gewinnen und darauf setzen, dass die SPG in Oetz nicht gewinnt.

 

 

Ried/Kaltenbach gegen Erl – Spielanalyse aus der Sicht von Erl von Mario Träger

Am Vormittag hatte man den Aufstieg der Kampfmannschaft live miterlebt und in Ried/Kaltenbach stand dann für die Damen das Spiel der Saison an, denn nur ein Sieg würde den vorzeitigen Klassenerhalt in der Tiroler Liga bedeuten. Die "Angst" war in der Kabine spürbar und so wurde dem Team bewusst gemacht, nur Emotionalität auf dem Platz, die Leidenschaft, das Herz, der Wille und der Kampfgeist der letzten beiden Spiele würden helfen, diesem "finalen Tag der SVG Erl" noch eine weitere Krone aufzusetzen. Und man startete sehr konzentriert in die Partie, die ersten Zweikämpfe wurden verbissen geführt, man spürte das die Mädels mit Selbstvertrauen auf dem Platz unterwegs waren. In der 4.Minute war Verena Wieser auf der Außenbahn mit viel Tempo unterwegs, schaute ins Zentrum, da kam Denise Stegmayr angelaufen und drückte die Flanke zum 0:1 ins Netz. Die Gastgeberinnen versuchten sich ins Spiel zu kämpfen, doch auf der anderen Seite standen Jessica Ploner, Beatrice Rathgeb, Anna Sieberer, eine bärenstarke Sophia Maier und eine Eva Rainer, die nichts anbrennen ließen. In der 25.Minute gab es wieder einen herrlichen Angriff über die rechte Seite. Wieder war Verena Wieser viel zu schnell für die Hintermannschaft, es folgte die Flanke auf den Elfmeterpunkt, Denise Stegmayr schoss einmal, die Torhüterin wehrte ab, Denise Stegmayr schoss nochmal, drin das Ding und 0:2. Die Damen des SV Ried/Kaltenbach versuchten irgendwie ins Spiel zu finden, doch Anna Maurberger, Irene Glarcher und die anderen Mädels stellten die Räume so eng, da fehlten den Gastgeberinnen jegliche Ideen um das Tor der SVG Erl wirklich in Gefahr zu bringen. In der 41. Minute schnappte sich dann Michelle Hauk den Ball, ließ alle Gegenspielerinnen stehen, schaute wo Denise Stegmayr lauerte. Die Flanke fand den Fuß der treffsicheren Stürmerin und mit dem lupenreinen Hattrick stellte Denise Stegmayr die Partie auf 0:3. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Pause.


Dort war die Stimmung natürlich gelöst, eine ganz andere Körpersprache zu sehen. Es gab zurecht lobende Worte, aber auch den Hinweis, die Konzentration und den Biss in den Zweikämpfen so hoch wie möglich zu halten. Man startete auch entsprechend gut in den zweiten Abschnitt, ließ die Gastgeberinnen nicht zum Zug kommen und speziell Sophia Maier entwickelte sich auf der linken Seite zu einer echten "Zweikampfmaschine", verlor kein direktes Duell in der Verteidigung und eroberte auch schon früh die Bälle im Mittelfeld, sodass die Abwehr um Anna Maurberger und Beatrice Ratgeb sich immer wieder gut stellen konnten. In der 67.Minute zeigte Michelle Hauk dann ihre Fähigkeiten am Ball, schnappte sich das Gerät auf Zuspiel von Jessica Ploner und Anna Sieberer, umkurvte die Abwehr und jagte den Ball trocken zum 0:4 in die Maschen. Auch in den restlichen Minuten blieb die SVG Erl das bessere Team und holte in der 90.Minute sogar noch einen Strafstoß heraus, den Anna Maurberger aber gegen den Pfosten setzte. So blieb es am Ende beim 0:4 für die SVG Erl, der Klassenerhalt ist der Mannschaft sicher und man fuhr nach Erl, um sich dem dortigen "Ausnahmezustand am Sportplatz" anzuschließen. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter