Elf der SPG Brixlegg/Rattenberg gewinnt gegen SV Fügen

altalt„Ballentzug" im Training kann sich positiv im nächsten Testmatch niederschlagen. Ob das immer gilt oder nur in der Vorbereitungszeit, sei dahingestellt. Die SPG Brixlegg/Rattenberg hat allerdings den UPC Tirol Liga Vertreter, SV Opbacher Fügen, das Fürchten gelehrt. Dabei muss man aber festhalten, dass Fügen sehr viele junge Kicker eingesetzt hat. Das Ergebnis war aber doch überraschend eindeutig – Brixlegg/Rattenberg gewinnt gegen Fügen mit 5:1.

 

Peter Kostenzer und Max Moser treffen für Brixlegg/Rattenberg

Mit großem Schwung gehen die Gäste in diese Partie. Die Kicker von Fügen wirken gegen den Vertreter der Tiroler Gebietsliga Ost recht konsterniert. In regelmäßigen Abständen fallen die Tore. Peter Kostenzer in der zehnten, Max Moser in der 20. und 30 Minuten schaffen schon sehr schnell eindeutige Verhältnisse. Peter Kostenzer legt noch einen nach – 4:0 führt Brixlegg/Rattenberg zur Pause. Durch einen Strafstoß kann Fügen den Ehrentreffer erzielen, Peter Kostenzer sorgt für den Endstand von 5:1 für den Außenseiter.

 

Josef Margreiter, Trainer SPG Brixlegg/Rattenberg: „Man muss bei der Bewertung solcher Testspiele vorsichtig sein. Meine Spieler haben im Training vierzehn Tage kaum einen Ball gesehen und deswegen sein sie heute gesaust wie die Einser. Sie waren so richtig geil auf das Match und haben Fügen, die allerdings nur mit wenigen Routiniers angetreten waren, deutlich besiegt. Die jungen Kicker von Fügen konnten nicht so richtig dagegenhalten."

 

Ergebnisse Vorbereitungsspiele UPC Tirol Liga

Ergebnisse Vorbereitungsspiele Gebietsliga Ost

 

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?