Stubai 19 ist noch nicht in der Liga angekommen – klare Heimniederlage gegen Längenfeld

Pitztal und der SV Längenfeld durften auch in der 2. Runde der Meisterschaft der Gebietsliga West die weißem Westen anbehalten – Götzens Partie gegen Tarrenz gibt es erst am 28. August als Nachtrag. Pitztal gewinnt in Rietz mit 5:2 und der SV Längenfeld hat mit dem FC Stubai 19 keine Probleme und gewinnt mit 6:1. Oberhofen und Stams müssen im direkten Duell die ersten Punkte abgeben – das Duell endet 1:1.

 

Gabriel Gstrein schießt seinen ersten Treffer in der Kampfmannschaft

Christoph Kuprian, Trainer SV Längenfeld: „Wir sind sehr gut ins Spiel gestartet und müssten eigentlich nach fünfzehn Minuten zwei bis drei Tore machen. Dann hatten wir allerdings Glück nicht in Rückstand zu geraten, ein Freistoß der Stubaier ging an die Latte und im Gegenzug macht Kopfball-Ungeheuer Elias Schranz – mit eben diesem - das 1:0. Weitere Tore folgten von Riccardo Scheiber, abermals Elias Schranz und den schönsten Treffer des Tages machte Gabriel Gstrein. 4:0 zur Pause für mein Team. In der zweiten Halbzeit passten wir uns leider dem Niveau der Stubaier an - und so machten sie das 1:4 durch Max Siller in der 52. Minute. Den fünften und sechsten Treffer für unser Team steuerten Claudio Scheiber und Romario Brugger bei. Fazit: klar überlegen - gegen schwache Stubaier!“

Beste Spieler: Elias Schranz (Sturm), Marcel Holzknecht (Mittelfeld), Gabriel Gstrein

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter