Auch Thiersee kann Mayrhofen nicht stoppen!

In der neunten Runde der Landesliga Ost konnte der SV Brixen und der FC Buch die Partie der neunten Runde nicht austragen und so hatte der SVg Bründl Sports Mayrhofen die Chance an der Tabellenspitze weiter davon zu ziehen. Mayrhofen nützt diese Möglichkeit und gewinnt gegen den SV Thiersee klar mit 4:0.

 

Bereits zur Pause alles klar – Mayrhofen führt 3:0

Erich Trinkl, Obmann SVg Bründl Sports Mayrhofen: „Nach der neunten Runde mit 24 Punkten und einem Torverhältnis mit plus 28 an der Tabellenspitze zu stehen, kann sich sehen lassen. Wer hatte sich gedacht, dass die Mannschaft um das Trainerteam Fiegl und Fuchs so erfolgreich ist und die Spieler um Kapitän Pendl so kompakt agieren.

Das Spiel gegen Thiersee, aktuell Tabellenfünfter, stand unter den Vorzeichen, dass beide Mannschaften, welche bis dato nur einmal verloren hatten, diese Serie weiterführen wollten. Die SVg Bründl Sports Mayrhofen musste aus diversen Gründen auf einige Spieler verzichten und die Anspannung war spürbar. Somit war ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten und die Spieler vom SV Thiersee gingen auch motiviert ans Werk, jedoch ohne einen zählbaren Erfolg zu landen.

Ganz anders die Spieler der SVg Mayrhofen, die mit genauem Passspiel und spielerischen Akzenten sofort zeigten, wer als Sieger vom Platz gehen möchte. Es dauerte auch nur bis zur 4. Minute als Kevin Geisler mit einem tückischen Schuss von der Strafraumgrenze den Schlussmann von Thiersee auf dem falschen Fuß erwischte und das 1:0 erzielte. Versuchten die Spieler von Thiersee mit Härte der spielerischen Überlegenheit der SVg entgegen zu setzen, sorgte ein guter Spielleiter Dr. Peter Schörkhuber für Ordnung und faire Verhältnisse am Spielfeld.

Dann dauerte es bis zur 19. Minute bis Manuel Einwallner nach schönem Zuspiel von Sedat Erol wiederum mit einem Weitschuss auf 2:0 erhöhte. In der 26. Minute erhöhte Sedat Erol nach schönem Zuspiel von Martin Knauer auf 3:0 und zur vermeintlichen Vorentscheidung – mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Nach der Pause kamen die Spieler der SVg Mayrhofen zu keinen klaren Torchancen mehr und der in der ersten Halbzeit gezeigte Elan war nicht mehr so zu sehen. So kamen die Spieler vom Trainer Walter Wechselberger besser ins Spiel und auch zu einigen Torchancen, welche vom Tormann der SVg gehalten bzw. pariert wurden, wobei man mit einem Stangenschuss auch Glück hatte. Gegen Ende der 2. Hälfte bekamen die Spieler der SVg, angetrieben von Kapitän Pendl und einem läuferisch starkem Plank, das Spiel wieder besser in den Griff und in der 86. Minute machte Kapitän Christian Pendel den Deckel drauf und erzielte per Kopf den Endstand zum 4:0. Ein Pauschallob der gesamten Mannschaft kam von Trainer Thomas Fiegl für die kämpferische Einstellung!“

Am kommenden Samstag, dem 12. Oktober 2019, trifft die KMI auswärts auf den Tabellendritten und einem der härtesten Mitstreiter um den Aufstieg in die Tiroler Liga, den FC Buch. Sollte man dieses Spiel nicht verlieren, so stehen die Zeichen auch weiter gut ganz oben in der Tabelle zu stehen und sich einen der Mitstreiter auf Distanz zu halten!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten