Schönwies/Mils holt in Vils problemlos Dreier

Der FC Schretter Vils konnte in der 22. Runde der Landesliga West der FG Schönwies/Mils nicht viel entgegensetzen – speziell in der Offensive. Schwönwies gewinnt mit 2:1 und untermauert damit Platz vier. Die Top-3 müssen sich wohl damit abfinden, dass es nur zwei Aufsteiger geben wird. Alle drei feiern Kantersiege. Silz/Mötz gewinnt gegen Oberperfuss 6:1, Mils und Absam 6:0. Damit führt die SPG weiterhin mit zwei Punkten Vorsprung auf Absam und vier auf Mils. In der kommenden Runde gibt es am 25. Mai um 17 Uhr den Kracher Mils gegen Absam – und das könnte schon eine Vorentscheidung im kampf um den Aufstieg sein.

 

Auch nach dem Anschlusstreffer von Vils wird die Partie nicht heiß

Die Gäste legen blitzschnell los und erzielen bereits in der neunten Minute ein sehenswertes Tor nach einem Abschlag vom Tormann – Marco Klingenschmid ist der Torschütze. In Folge flaut das Spiel etwas ab, die Heimelf kann eigentlich nie wirklich gefährlich werden. Florian Berger setzt sich in der 36. Minute im Strafraum durch und trifft zum 2:0 für die Gäste. Die Gäste mit viel Einsatz, der Heimelf fehlt ganz einfach der Druck nach vorne. In der 49. Minute ändert sich allerdings die Situation. Ein Freistoß von Simon Schädle zum 1:2. Die Partie wieder heiß – allerdings gelingt es der Heimelf auch nach dem Anschlusstreffer nicht die Gäste in Bedrängnis zu bringen. So gibt es eine eher ereignislose zweite Halbzeit und die Gäste bringen den Dreier ungefährdet über die Zeit.

 

Beste Spieler: Marco Klingenschmid und Daniel Payer (Schönwies/Mils)

 

Josef Deutschmann, Trainer FG Schönwies/Mils: „Ein sehr gute kämpferische Leistung meiner Mannschaft. Auch nach dem Anschlusstreffer sind wir nicht unter Druck gekommen, die Heimelf war einfach in der Offensive zu harmlos.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter