Vereinsbetreuer werden

Kantersiege von Imst bei den WSG Tirol Amateuren und von Telfs gegen Hall

Der SC Sparkasse Imst 1933 hat in der 13. Runde der Regionalliga Tirol die Chance gewahrt, doch noch den zweiten Play-Off Platz zu erobern. Mit einem 8:0 bei den WSG Tirol Amateuren hat man zudem etwas für die Tordifferenz getan und liegt vor den verbleibenden neun Runden des Grunddurchganges vier Punkte hinter Wörgl zurück. Der erste Platz scheint vergeben – der SV Telfs wird kaum mehr etwas anbrennen lassen. Sechs Punkte Vorsprung auf Wörgl nach einem 5:1 Erfolg gegen den SV Hall. Im Kampf um den zweiten Play-Off Platz trennen Wörgl, Schwaz, Wacker Innsbruck II, Kitzbühel, Kufstein, Imst und Reichenau nur vier Punkte!

 

Souveräner Sieg des Tabellenführers Telfs gegen sich tapfer wehrende Haller Löwen

Daniel Osl, Co-Trainer SV Telfs: „Die ersten zehn bis fünfzehn Minuten gehörten klar den Gästen aus Hall. Sie waren bissiger und gedankenschneller als wir. In dieser Phase hatten wir sicherlich das Glück auf unserer Seite, um nicht in Rückstand zu geraten. Unser Führungstreffer in der 18. Minute durch Marvin Kranebitter und dem Doppelschlag in Minute zwanzig durch Julius Perstaller, brachte uns logischerweise immer besser ins Spiel und wir übernahmen von da an auch die Kontrolle. Die Gäste präsentierten sich aber auch nach dem Rückstand sehr aggressiv und gaben sich über die gesamte Spielzeit nicht kampflos hin. Meiner Meinung nach steht Hall zu Unrecht in der Tabelle so weit unten. Der frühe aber berechtigte Foulelfmeter in der zweiten Halbzeit an Michael Augustin, welchen Can Alak zum 3:0 verwandelte, brachte dann die Entscheidung zu unseren Gunsten. Beide Teams schenkten sich aber auch danach nichts und wir konnten noch auf 4:0 durch Julius Perstaller bzw. 5:0 durch Florian Patterer erhöhen. Der verdiente Anschlusstreffer der Gäste durch Yuta Sakamaki kam allerdings zu spät und so gingen wir nach einem tollen Spiel vor wieder einmal einzigartiger Kulisse – weit über 500 Fans und Zuschauer - als Sieger vom Platz.“

Beste Spieler SV Telfs: Marvin Kranebitter (ST), Philipp Viertler (V)

Drei Treffer von Joshua Stigger und Rene Prantl für Imst gegen die WSG Tirol Amateure

Herbert Ramsbacher, Trainer SC Sparkasse Imst 1933: „Wattens begann stark und konnte auch die ersten beiden Torchancen für sich verbuchen. Nach zehn Minuten und der 1:0 Führung für Imst durch Matteo Peternell, kam aber unser Selbstvertrauen und die Selbstverständlichkeit zurück in unser Team. Wir waren präsent in den Zweikämpfen, jeder wollte Verantwortung übernehmen und das Laufpensum war enorm. Wir haben als Einheit agiert und keinen Zweifel über den Ausgang dieses Spiels aufkommen lassen. Besonders freue ich mich über die Gier nach weiteren Treffern, dieser Funke den jedes erfolgreiche Team braucht, spürte man bis zum Abpfiff. Ein 8:0 Auswärtssieg in der Regionalliga Tirol, bei WSG Tirol II im Gernot Langes Stadion, ist ein starkes Statement meines Teams. Unsere Treffer erzielten Matteo Peternell, Marko Jovljevic, Joshua Stigger (3), Rene Prantl (3). Vielen Dank an die mitgereisten SC Imst Fans, die uns bei jeder Aktion unterstützten und uns so enorm pushten!“

Beste Spieler SC Sparkasse Imst 1933: Oberortner David (Mittelfeld), Moser Thomas (Mittelfeld), Prantl Rene (Stürmer), Stigger Joshua (Stürmer)

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!