Silz/Mötz war die große positive Überraschung der Tirol Liga im Herbst 2019!

Platz fünf als Aufsteiger in die Tirol Liga nach sehr durchwachsenem Start – am Ende fällt die Bilanz der SPG Silz/Mötz sehr erfreulich aus. Auch drei sehr junge Eigenbauspieler haben ihren Platz in der Kampfmannschaft gefunden. Für Obmann Christian Kranebitter und Sportkoordinator und Trainer Aleksandar Matic gibt es aber noch weitere Ziele für das Frühjahr 2020.

 

Sehr zufrieden!

Für Obmann Christian Kranebitter und Sportkoordinator und Trainer Aleksandar Matic stellt sich die Hinrunde folgendermaßen im Rückblick dar: „Die Hinrunde ist sehr gut gelaufen - wir sind sehr zufrieden mit dem Herbst - Tabellenplatz fünf und 26 Zähler sind eine sehr gute Bilanz. Das ist immerhin die beste Platzierung und das höchste Punktekonto in Tiroler Liga bislang. Highlights waren sicher die letzten sieben Runden mit fünf Siegen und zwei Remis. Unsere Eigenbauspieler Manuel Flunger, Noah Wille und Kevin Jurgec haben in der Tiroler Liga ihr Debüt gegeben. Der Tiefpunkt war das 3:4 gegen Volders nach einer 3:0 Führung!“

Kaderänderungen und Ziele

Aleksandar Matic: „Nein, es gibt keine Kaderänderungen. Wir möchten so lange wie möglich um die Aufstiegsplätze mitmischen. Für den Verein ist der Aufstieg der 1b-Mannschaft bis in die Bezirksliga in den nächsten Jahren das strategisch wichtigste Thema. In Silz wird der Platz im Frühjahr fundamental saniert, deshalb wird im Frühjahr wieder in Mötz gespielt. Unser Trainingslager wird im Februar bzw. April der KM, 1b, U16 und U14 in Kroatien stattfinden. Wir hoffen auf mehr Zuschauer bei den Heimspielen- die Mannschaft hätte sich das sicherlich verdient!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter