Münster meldet umfangreiche Kaderänderungen!

Zwei Neuzugänge für die erste Kampfmannschaft in der Tirol Liga will der SC Münster noch präsentieren – aber einige Kaderänderungen stehen bereits fest. Auf der homepage hat Münster einen ersten Überblick über die Veränderungen im Kader im Winter 2023/24 gegeben. Münster belegt nach der Hinrunde Platz neun, man hat nun die gesamte Rückrunde Zeit, um eine neue Mannschaft zu formen. Absolut stressfrei – denn in der laufenden Saison wird es keinen Absteiger geben!

 

Unglücksrabe

Der größte Unglücksrabe in der Herbstsaison war zweifellos Ionut-Gabriel Gheorghe. Der Verteidiger, der im Sommer vom FC Vomp zum SC Münster wechselte, erlitt bereits im Vorbereitungsspiel gegen Alpbach eine schwere Knieverletzung nach einem Foul. Trotz intensiver Bemühungen um sein Comeback stellte sich heraus, dass die Verletzung hartnäckiger war als erwartet, und er wird seine Karriere nicht fortsetzen können. Wir wünschen ihm eine gute und schnelle Genesung.

Jonas Lentsch kehrt nach einem halben Jahr beim SC Münster zu seinem Stammverein SV Radfeld zurück. Er kam in der KM I für 194 Minuten zum Einsatz und spielte 135 Minuten in der KM II. Wir danken ihm herzlich für seinen Einsatz und wünschen ihm eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Frühjahrssaison.

Auch Alexander Szabo wird den SC Münster verlassen. Es ist derzeit noch unklar, ob er eine Pause in seiner Karriere einlegen wird oder ob er im Frühjahr bereits in anderen Farben auflaufen wird. Der Mittelfeldregisseur wechselte im Januar 2020 vom FC Vomp zum SC Münster. Alexander spielte über 5.300 Minuten für unsere KM I und erzielte dabei zwar "nur" acht Treffer, aber seine Stärke lag immer in der Vorbereitung von Toren. So hatte er auch einen maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die Hypo Tirol Liga. Wir danken ihm herzlich für seinen unermüdlichen Einsatz und wünschen ihm eine erfolgreiche Zukunft.

Weitere Abgänge

  • Torhüter Florian Knapp kehrt nach einer halben Pause zum FC Vomp zurück.
  • Daniel Nagraisalovic, der im Sommer eigentlich seine Karriere beendet hatte, wechselt zum SK Jenbach. In welcher Rolle er dort zum Einsatz kommen wird, darf mit Spannung erwartet werden.
  • Manuel Huber, der zuletzt leihweise bei der Reserve des SV Radfeld spielte, wird im Frühjahr ebenfalls auf Leihbasis zur Reserve des SR Oberlangkampfen wechseln.

Auch diesen drei Spielern wünscht Münster eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Torhüter Alexander Schennach und "KM II-Aufsteiger" Rene Meixner wurden bereits vorgestellt. 

Zwei weitere Neuzugänge!

Kurt Herndler, 25 Jahre alt, Mittelfeldspieler, stammt vom SC Kundl, wo er seine Karriere begann. Zuletzt war er ein Schlüsselspieler beim Gewinn des Meistertitels in der Hypo Tirol Liga 2022 und spielte auch in den letzten anderthalb Jahren in der Regionalliga Tirol.

Kurt, wie waren die ersten Tage in der ersten Mannschaft des SC Münster?

„In meinen ersten Tagen beim SC Münster wurde ich nicht nur äußerst herzlich empfangen, sondern konnte mich auch bereits im Training voll einbringen. Ich freue mich darauf, weiterhin mit diesem hochmotivierten Team zu trainieren.“

Welche Position bevorzugst du und was sind deine Hauptstärken?

„Meine bevorzugte Position ist der linke Flügel im Mittelfeld, obwohl ich mich generell im Mittelfeld wohlfühle. Zu meinen Stärken zählen Technik, Schnelligkeit und Ausdauer.“

Was sind deine Ziele für die kommende Saison mit der ersten Mannschaft des SC Münster?

„Eines meiner Ziele ist es, mich gut in das Spielsystem der Mannschaft zu integrieren. Außerdem würde ich mich über einen 5. Platz in der Tabelle sehr freuen!“

 

Selcuk Temiz, 25 Jahre alt, Stürmer, kommt vom SK Jenbach, wo er seit 2006 kontinuierlich gespielt hat. In der Gebietsliga-Saison 2021/22 sowie in der Landesliga-Saison 2022/23 erzielte er jeweils beeindruckende 17 Treffer. Allein im Herbst 2023 konnte er in der Landesliga Ost weitere 12 Tore verbuchen.

Selcuk, wie waren die ersten Tage in der ersten Mannschaft des SC Münster?

„Meine ersten Tage hier waren sehr positiv. Die Jungs und das Trainerteam haben mich schnell integriert.“

Welche Position bevorzugst du und was sind deine Hauptstärken?

„Meine Lieblingspositionen sind Stürmer und Zehner. Meine Stärken liegen in tiefen Läufen und präzisen Pässen, die meinen Teamkollegen zugutekommen, sowie natürlich im Tore schießen!“

Was sind deine Ziele für die kommende Saison mit der ersten Mannschaft des SC Münster?

„Mein Ziel ist es, am Ende der Saison weit vorne mitzuspielen und möglichst viele Tore zu erzielen. Außerdem möchte ich mich erneut in der Tiroler Liga beweisen.“

Quelle: SC Münster homepage 



Transfers Tirol

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter