Spielberichte

Coach der Wattens Amateure: „Dreier gegen Zams, aber ansonsten noch viel Luft nach oben!“

Keine berauschende Vorstellung der WSG Swarovski Wattens Amateure in der fünften Runde der Tirol Liga. Gegen den Luzian Bouvier SV Zams gibt es einen 2:1 Erfolg, aber laut Trainer Martin Rinker vor allem noch viel Luft nach oben. Da Natters gegen Zirl und Union gegen Kematen nicht ausgetragen werden konnte, schnuppert aber Wattens Höhenluft in der Tabelle und nimmt nun Platz zwei ein.

 

Hektische Schlussphase

Martin Rinker, Trainer WSG Swarovski Wattens Amateure: „Eine sehr schwierige Partie für unser Team. Spieleröffnung klappe nicht und wir kamen ganz einfach nicht in die Zweikämpfe. So gab e sin der ersten Hälfte kaum Torchancen und zur Pause ein 0:0. Anfang der zweiten Hälfte hatten wir großes Glück – Zams hätte in Führung gehen können. Das Spiel weiter nicht berauschend, aber zumindest ist uns dann in Minute siebzig die Führung gelungen. Nach einer Ecke war Marcel Maier mit dem Kopf zur Stelle. Sechs Minuten später von Stephan Kuen das 2:0. Aber Zams fightet weiter, kann durch einen Schuss aus großer Entfernung durch Rene Mark in der 81. Minute das 1:2 erzielen. Es wird danach im Finish noch sehr hektisch – da hätte noch einiges passieren können. Es bleibt aber beim 2:1 für unser Team. Es zählen die drei Punkte aber ansonsten ist noch sehr viel Luft nach oben!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter