Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

St. Johann bleibt auch gegen den SV Innsbruck zu Hause weiterhin ungeschlagen

Nach dem Kantersieg gegen die Union Innsbruck musste sich der SV Innsbruck zuletzt gegen Kundl mit 1:2 geschlagen geben. In der 13. Runde der Tiroler Liga muss der SV Innsbruck zum schweren Auswärtsspiel gegen den SK St. Johann. Die Heimischen sind in dieser Saison bisher zu Hause noch ungeschlagen. Die Innsbrucker werden alles daran setzen wieder eine neue Siegesserie zu starten. In einem offenen und temporeichen Spiel, ging der SK St. Johann mit 1:0 als Sieger vom Platz.

St. Johann lässt Chancen aus

Rund 250 Zuschauer wollten sich die Partie zwischen St. Johann und dem SV Innsbruck nicht entgehen lassen. Beide Teams lieferten sich von Beginn an einen tollen Schlagabtausch. Die Gäste aus Innsbruck versuchten spielerische Akzente zu setzen, die stabile Abwehr der Gäste ließ aber in der ersten Halbzeit wenig zu. St. Johann hatte zwei gute Einschussmöglichkeiten um in Führung zu gehen. Auf der Gegenseite wurde ein Tor wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung für den SV Innsbruck aberkannt. So ging es mit einem 0:0 Unentschieden in die Halbzeitpause.

Trainer Handle leitet Tor ein

Kurz nach dem Seitenwechsel die Führung für die Hausherren. Der Unparteiische entschied auf Einwurf für St. Johann auf Höhe der Coachingzone von Trainer Thomas Handle. Ein Spieler der Gäste diskutierte noch über die Entscheidung und Handle handelte blitzschnell und warf den Ball seinem Spieler zu. Den schnell ausgeführten Einwurf führte ein St. Johanner bis auf die Grundlinie. Mit Übersicht flankte er die Kugel auf den zweiten Pfosten. Dort schob Alexander Bliem per Volley zur 1:0 Führung ein. Die Heimmannschaft verteidigte die knappe Führung souverän über die Zeit und bleibt zu Hause weiterhin ungeschlagen.

 

Thomas Handle, Trainer SK St. Johann: “Heute hatten wir das Glück des Tüchtigen. Es war ein Spiel auf sehr hohem Niveau mit extremem Tempo. Technisch und Spielerisch war der Gegner sicher stärker als wir. Allerdings waren wir körperlich überlegen und haben den Sieg mehr wollen. Der Gegner hatte auch seine Chancen, wir waren aber vor dem Tor entschlossener. Dass ich mit meiner schnellen Reaktion auch noch den Siegtreffer einleiten konnte, freut mich besonders. Das erlebt man auch nicht alle Tage. Die Aktion zum Führungstreffer haben wir mehrmals trainiert. Die Übersicht bei der Vorbereitung zu diesem Treffer war hervorragend!“

 

Die besten Spieler von St. Johann: Georg Pendl, Milos Peric, Alexander Bliem

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung