Zams holt drei extrem wichtige Punkte gegen Völs!

Deutliches Lebenszeichen der Mannschaften im untersten Bereich der Tabelle der Tirol Liga. Mit Ausnahme der Union wurden drei oder zumindest ein Punkt geholt und vor der Winterpause darf keinesfalls der Anschluss auf die rettenden Plätze verloren gehen. Der Luzian Bouvier SV Zams stand sich in einem direkten Duell Völs gegenüber und konnte mit einem 2:1 Erfolg den Rückstand zu Völs auf zwei Punkte verkürzen.

 

Duell auf Augenhöhe

Eine richtungsweisende Partie zwischen Zams und dem Völser SV in den unteren Gefilden der Tirol Liga. Zams benötigt allerdings Punkte wesentlich dringender als Völs, um sich vom Tabellenende etwas zu lösen. Zams hat von den Spielanteilen ein leichtes Übergewicht in der ersten Hälfte und die schnelle Führung durch Tobias Fleischmann in der fünften Minute war ein perfekter Start für die Heimelf vor über 300 Zuschauern und Fans. Aber Völs schlägt schnell zurück – in Minute zehn das 1:1 durch Hannes Alphons. Ein Duell auf Augenhöhe – auch in Hälfte zwei. Abermals die Führung für Zams durch Sandro Melmer in der 53. Minute. Völs hält dagegen, wird stärker und versucht doch noch einen Punkt in Zams zu holen. Es bleibt aber beim 2:1 Erfolg für das Team des SV Zams.

Beste Spieler: Fabian Burger (Innenverteidigung), Tobias Fleischmann (linker Flügel)

Josef Haslwanter, Trainer SV Zams: „ Erste Hälfte mehr Spielanteile bei uns, einmal springt der Ball von der Innenstange zurück ins Feld, aber die Völser bei schnellen Gegenstößen zweimal sehr gefährlich. Dass es zur Halbzeit nur 1:1 stand lag, meiner Meinung nach, auch an der Zurückhaltung des Unparteiischen, der je einmal im Strafraum zugunsten der verteidigenden Mannschaft entschied. Das 2:1 für mein Team war wunderschön herausgespielt, danach kam Völs auf, blieb bis eine Viertelstunde vor Schluss aber ungefährlich. In den letzten zehn Minuten hatten wir ein bis zwei richtig brenzlige Situationen zu überstehen und verabsäumten es unsererseits das Spiel endgültig für uns zu entscheiden. Insgesamt ein Schritt in die richtige Richtung!“

Im Tabellenkeller wurde heftig gepunktet

In der neunten Runde der Meisterschaft konnte Söll ein 3:3 gegen Ebbs holen, Natters hat gegen Volders mit 3:0 gewonnen, Zams mit 2:1 gegen Völs. Deutliche Lebenszeichen am unteren Tabellenende – Ausnahme lediglich die Union Innsbruck, die es aber in Silz sehr schwer hatte. Allerdings fehlen auch der Union nur drei Punkte auf den rettenden Platz und für die kommenden Runden bis zur Winterpause heißt es für alle Mannschaften im unteren Teil der Tabelle eifrigst Punkte sammeln und auf keinen Fall den Anschluss auf Platz dreizehn verlieren!

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter