FC Sulz: Zielsetzung bleibt gleich

sulz fc

Für den FC Sulz endet die Hinrunde in der 1. Landesklasse auf dem neunten Tabellenrang. Mit einer sehr ausgeglichenen Bilanz und 17 Punkten liegt die Mannschaft im Mittelfeld der Tabelle. Das Ziel im Verein war aber eine bessere Platzierung wie in der vergangenen Saison (7.). In der Winterpause kommt nun ein alter bekannter zum Verein zurück. Das Ziel bleibt aber dasselbe, die Mannschaft will in der Rückrunde unter die Top sechs.

Durchwachsener Herbst

"Wir hängen unserem Saisonziel eigentlich noch hinterher, wir wollten uns besser platzieren wie in der Vorsaison. Wir haben im Herbst einfach zu viele Unentschieden gehabt, diese Spiele müssen wir im Frühjahr einfach gewinnen.", so das Fazit von Trainer Dominik Visintainer. In der Winterpause kommt nun mit Patrick Egle vom SC Röthis ein alter Bekannter zurück nach Sulz, er spielte bereits von 1997 - 2009 beim Verein. Mit Hamit Öztürk (Studium) und Rene Bitschnau (FC Zwischenwasser) verlassen aber auch zwei Spieler den Verein im Winter.

Bessere Rückrunde spielen

Für die Rückrunde bliebt die Zielsetzung gleich in Sulz. "Das Ziel bleibt weiterhin eine bessere Platzierung wie in der Vorsaison. Wir müssen dafür aber eine bessere Rückrunde spielen und eben diese Unentschieden von der Hinrunde in der Rückrunde gewinnen. Platz sechs ist für mich und die Mannschaft ein realistisches Ziel." Für die Aufstiegsplätze hat Visintainer auch zwei Tipps: "Götzis und Schlins sind die klaren Favoriten und werden auch aufsteigen."


Fan werden von Unterhaus.at Vorarlberg