FC Kennelbach feiert Heimsieg

lustenau fckennelbach fcDer FC Kennelbach bleibt mit einem 3:0 Heimsieg gegen die FC Lustenau Amateure weiter im Aufstiegsrennen der 1. Landesklasse. In einem kampfbetonten Spiel setzen sich die Hausherren durch Tore von Bülent Coskun und einem Doppelpack von Lukas Glatzer klar durch und liegen nun drei Punkte hinter einem Aufstiegsplatz auf Rang vier. Die FC Lustenau Amateure bleiben weiterhin auf dem vorletzten Tabellenrang.

 In den ersten 45 Minuten taten sich beide Mannschaften sehr schwer mit dem holprigen Boden und der FC Kennelbach sowie die FC Lustenau Amateure fanden nicht ins Spiel. Mit fortdauer des Spiels fanden die Hausherren aber zu ihrer Heimstärke und konnten immer mehr Druck auf die gegnerische Abwehr erzeugen. Torchancen waren auf Seiten der Kennelbacher jedoch mangelware. Aber auch die FC Lustenau Amateure kamen nur zu Halbchancen und so blieb es bis zur Pause beim 0:0 Unentschieden.

Elfmeter verschossen

Nach der Pause war der FC Kennelbach dann klar das bessere Team und nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff gab es gleich Elfmeteralarm im Strafraum der Gäste. Marc Hämmerle konnte den fälligen Strafstoß aber nicht verwerten und so blieb es weiter beim torlosen 0:0. Nur wenige Minuten später bekamen die Hausherren aber erneut einen Elfmeter zugesprochen. Diesmal trat Bülent Coskun an und verwandelte sicher zur 1:0 Führung für Kennelbach. Die Heimelf machte nach dem Treffer weiter Druck, konnte die Chancen aber nicht nutze. Es dauerte bis zur 82. Minute, ehe der eingewechselte Lukas Glatzer auf 2:0 erhöhte. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte erneut Glatzer, der zwei Minuten vor Spielende den 3:0 Endstand fixierte.

 

Christian Klaunzer, Trainer FC Kennelbach: "Es war ein kampfbetontes Spiel und die zweite Halbzeit war sicher besser. Der Platz war uneben und in der ersten Halbzeit sind wir nicht ins Spiel gekommen, da hatte Lustenau meiner Meinung sogar etwas besser."