SC Hatlerdorf gewinnt Heimspiel klar mit 4:0

hoerbranz fchatlersdorf scIn der 1. Landesklasse gewinnt der SC Hatlerdorf das Heimspiel gegen den FC Hörbranz klar mit 4:0. Die Dornbirner schießen sich mit dem Sieg aus dem Tabellekeller und haben nun neun Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, der FC Hörbranz rutscht hingegegen auf den 12. Tabellenrang ab. Matchwinner für die Hatlerdorfer war Michael Mäser, der gleich drei Treffer erzielen konnte.

Die Gäste aus Hörbranz standen in der ersten Halbzeit sehr defensiv und warteten auf die Konter. Hatlerdorf hatte große Probleme den Abwehrriegel der Gäste zu knacken und kam in der ersten Halbzeit kaum zu Torchancen. Die Hausherren waren zwar spielbestimmend, konnten sich aber keine zwingenden Torchancen herausspielen, im Gegenzug war der FC Hörbranz über die Konter immer brandgefährlich. Tore fielen aber in der ersten Halbzeit keine und so blieb es beim torlosen 0:0 zur Pause.

Vier Treffer in der zweiten Halbzeit

Nach der Pause versuchten die Hausherren das Abwehrbollwerk zu umgehen und spielen selbst eher defensiv. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff wurde dann Ahmet Cil im Strafraum zu Fall gebracht. Der Gefoulte selbst verwandelte den fälligen Elfmeter zum erlösenden 1:0 für den SC Hatlerdorf. Nach dem Gegentreffer musste Hörbranz etwas machen und spielte offensiver, für die Hausherren ergaben sich mehr Räume und nach 56 Minuten erhöhte Michael Mäser auf 2:0. Hatlerdorf war nun klar überlegen und nur sieben Minuten später erzielte Michael Mäser das 3:0. Hörbranz hatte dem Spiel der Heimelf nichts mehr entgegenzusetzen und fand kaum noch Chancen vor, Hatlerdorf war weiter am Drücker, ließ aber einige Chancen auf ein weiteres Tor liegen. Vier Minuten vor Spielende fixierte dann Michael Mäser mit seinem dritten Treffer den 4:0 Endstand.

 

Heinz Fladenhofer, Trainer SC Hatlerdorf: "Wir haben uns in der ersten Halbzeit sehr schwer getan und konnten den Abwehrriegel nicht knacken. In der zweiten Halbzeit haben wir dann voll auf Pressing gespielt und es hat funktioniert. Ein verdienter Sieg am Ende."