SK Brederis holt knappen Heimsieg

nueziders fcbrederis skDer SK Brederis besiegt zu Hause den FC Nüziders knapp mit 3:2 und bleibt weiter auf einem Aufsteigsplatz in der 1. Landesklasse. Die Tore erzielten Rene Maissen, Milos Dragojevic und Necip Bekleyen für die Heimelf, für die Gäste trafen Patrick Wirth und Lukas Hollerer. Brederis bleibt somit drei Punkte hinter Spitzenreiter Götzis auf Platz zwei, Nüziders verliert nach der zweiten Niederlage im Frühjahr einen Platz und liegt auf Rang sieben.

 Die Gäste aus Nüziders erwischten den besseren Start und hatten in der Anfangsphase mehr vom Spiel. Die Führung fiel aber gegen den Spielverlauf für den SK Brederis durch Rene Maissen nach 15 Minuten. Nüziders bewies aber eine gute Moral und kämpfte weiter, blieb die bessere Mannschaft und erspielte sich nach dem Rückstand einige gute Möglichkeiten. Nach gut 40 Minuten fiel dann auch der verdiente Ausgleich durch Patrick Wirth. Bis zur Pause blieb es bei diesem Spielstand.

Nüziders in Unterzahl

Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten die Gäste aus Nüziders das Spielgeschehen, die Hausherren gingen aber erneut in Führung durch Milos Dragojevic. Nur drei Minuten später schwächten sich die Gäste selbst, als Patrick Wirth nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz musste. Brederis war dann in Überzahl die besser Mannschaft und konnte zehn Minuten vor dem Ende des Spiels durch Necip Bekleyen die Führung auf 3:1 ausbauen. Nüziders warf nun alles nach vorne und kam nur eine Minute später durch Lukas Hollerer zum Anschlusstreffer. Mehr wollte den Gästen aber nicht gelingen und es blieb beim knappen 3:2 Heimsieg für den SK Brederis.

 

Gerhard Sulzbacher, Trainer FC Nüziders: "Wir waren heute die bessere Mannschaft und hätten uns sicher einen Punkt verdient gehabt. Leider hat es am Ende nicht geklappt, aber wir werden nächste Woche im Heimspiel wieder alles für den "3er" geben."