FC Schlins holt Heimsieg - 5:2 gegen Kennelbach

kennelbach fcschlins fcZum Auftakt der 23. Runde in der 1. Landesklasse besiegt der FC Schlins zu Hause den FC Kennelbach mit 5:2. Die Schlinser konnten schon in der ersten Halbzeit zwei Tore vorlegen, Kennelbach konnte aber noch vor der Pause verkürzen. In der zweiten Halbzeit machte die Heimelf dann aber alles klar. In der Tabelle überholen die Schlinser den FC Kennelbach und liegen auf Rang fünf. Für die Kennelbacher war es somit die letzte Chance im Aufstiegskampf.

Guter Start von Schlins

Die Schlinser erwischten den besseren Start ins Spiel und hatten schon in den Anfangsminuten die erste gute Torchance, aber auch die Gäste aus Kennelbach versteckten sich nicht und fanden nach gut zehn Minuten ebenfalls die ersten gute Einschussmöglichkeit vor. Die Hausherren blieben aber weiter am Drücker und konnten nach gut 20 Minuten durch Mark Spiegel mit 1:0 in Führung gehen. Auch nach der Führung blieben die Schlinser die bessere Mannschaft, von Kennelbach war nicht viel zu sehen. Nach einer guten halben Stunde erhöhte Kapitän Johannes Mock auf 2:0 für Schlins. Auch nach dem zweiten Treffer blieb die Heimelf besser und fand in weiterer Folge erneut gute Torchancen vor, der dritte Treffer wurde dann aber aufgrund einer Abseitsstellung kurz vor der Pause nicht gegeben. Im Gegenzug kamen dann die Gäste durch Valentin Drexel zum 1:2 Anschlusstreffer. Dies war zugleich auch der Pausenstand.

Schlins weiter besser

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft und drückten weiter auf den nächsten Treffer. Die ersten 20 Minuten in der zweiten Halbzeit passierte aber nicht viel, nach 64 Minuten gelang dann Spielertrainer Mike Zech mit der ersten nenneswerten Aktion das 3:1 für Schlins. Nur drei Minuten später kamen die Kennelbacher durch Hasan Music aber erneut zum Anschlusstreffer zum 2:3. Die Heimelf suchte aber nun die Entscheidung und konnte nach 72 Minuten durch den eingewechselten Burak Türkyilmaz auf 4:2 erhöhen. Nur zehn Minuten später war es erneut Türkyilmaz der die Schlinser mit 5:2 in Führung brachte. Kurz danach musste noch Schlins Spieler Aleksandar Melitic mit gelb-rot vom Platz. Die Gäste aus Kennelbach konnten aber in den letzten Minuten die numerische Überlegenheit nicht nutzen und so blieb es bis zum Ende beim verdienten 5:2 Heimerfolg für den FC Schlins.

 

Michael Zech, Trainer FC Schlins: "Wir haben heute gut gespielt und schön kombiniert, hatten mehr Spielanteile und mehr Torchancen, der Sieg ist auf jeden Fall verdient. Wir waren an diesem Tag einfach die bessere Mannschaft."