Götzis setzt auf die jungen Kicker

Der neue Trainer des Vollbad FC Götzis, Antonio Milovanovic, steht voll hinter der Philosophie des Vereins auf die jungen Spieler zu setzen. Es wird aber sicherlich noch in die Meisterschaft der 1. Landesklasse hinein dauern bis sich Trainer und Mannschaft hundertprozentig kennengelernt haben.

 

 

Vorbereitung – viele haben die selben Sorgen

Antonio Milovanovic: „Die Vorbereitung ist etwas holprig verlaufen. Ein neuer Trainer, einige Neuzugänge – es wird noch dauern bis sich die Mannschaft gut eingespielt hat. Im Vordergrund stand sich gegenseitig kennenlernen - das braucht Zeit. Dazu kommt die Urlaubszeit - es haben immer mehrere Spieler beim Training gefehlt. Ich denke aber viele haben die gleichen Sorgen.“

 

Spaß am Sport

Die Ziele für die kommende Saison umreißt Antonio Milovanovic folgendermaßen: „Eine funktionierende Mannschaft, gesichertes Mittelfeld – Spaß am Sport. Sehr schön ist der Weg den Götzis eingeschlagen hat - nämlich junge talentierte Spieler aus dem eigenen Nachwuchs zu fördern. Sechs Spieler im Alter zwischen fünfzehn und sechzehn Jahren sind fix im Kader – auch sonst besteht die Mannschaft ebenfalls durch und durch aus jungen Kickern. Zu eventuellen Favoriten für den Titel möchte ich keinen Kommentar abgeben – in dieser Richtung zerbrechen wir uns nicht den Kopf.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten